Gefallenen-Gedenken, Angelobungen und Jahreshauptversammlung der Schützenkompanie Oberhofen

4Bilder

OBERHOFEN. Nach einer feierlichen Messe, zelebriert von Herrn Pfarrer Mag. Christoph Haider und der musikalischen Gestaltung durch die Musikkapelle Oberhofen, unter der Leitung von Kapellmeister Christoph Etschmann, fanden sich Schützen, Feuerwehr, Musikkapelle und die Kirchenbesucher vor dem, von Prof.Einberger geschaffenen Kriegerdenkmal, ein. Nach einer Ansprache des Bürgermeisters Peter Daum und den geistlichen Worten von Herrn Pfarrer zu den traurigen Kriegsgeschehnissen gab es ein Ehrensalut durch die Schützenkompanie.

Anschließend begab sich die Kompanie zur Angelobung zum Dorfplatz. Es wurden die nachfolgenden Jungschützenmitglieder: Nino Kirchmair, Celina Roner, Chiara Heiseler, Nadja Koholka und Hanna Bäck sowie das Schützenmitglied Martin Kirchmair angelobt.
Zur Jahreshauptversammlung traf man sich im Schützenheim. Der seit 6.11.2016 neugewählte Obmann Hans-Peter Haas konnte auf ein erfolgreiches Schützenjahr verweisen.
Die Kompanie hat derzeit rund 100 Mitglieder davon 1 Ehrenmitglied, 2 Ehrenoffiziere, 33 aktive Schützen, 6 Marke-tenderinnen und 7 Jungschützen/Jungmarketenderinnen.

Höhepunkte des Schützenjahres war der traditionelle Maskenball am 4. Feber und die Festversammlung „15 Jahre Schützenkompanie Oberhofen“ seit der Wiedergründung im Jahre 2002 am 25. Juni 2017. Beide Veranstaltungen waren sehr gut besucht und die Kompanie konnte sich in der Öffentlichkeit gut präsentieren. Bei der Festversammlung konnten auch zahlreiche Ehrungen des Bundes der Tiroler Schützenkompanien und der Kompanie selbst an langjährige und verdiente Gründungsmitglieder in feierlicher Form überreicht werden. Auch ein aktuelles Kompaniefoto wurde zu diesem Anlass angefertigt.
Das beliebte Oktoberfest, mußte leider wegen schlechter Witterung abgesagt werden.
Für 2018 stellte der Obmann einen Kompanieausflug in die Partnergemeinde Tscherms bei Meran in Aussicht. Ein gemeinsames Törggelen mit der Kompanie Tscherms ist geplant.

Zum Abschluss seines Berichtes gab es Dankesworte für all jene die ihm bei seiner Arbeit unterstützt haben, insbesondere der Hauptmann, der gesamte Ausschuss aber auch für alle Kameraden und unterstützenden Mitgliedern , die sich im vergangenen Schützenjahr durch ihr Tun und Handeln um die Schützenkompanie Oberhofen verdient gemacht haben. Ein besonderer Dank spricht er dem Bürgermeister Peter Daum für seine immerwährende finanzielle Unterstützung zu.

Hauptmann Johann Moser gab in seinem Bericht Auskunft über die Ausrückungen und die Beziehungen zu Bataillon und Bund sowie über das Schießwesen. Ein besonderer Erfolg war wiederum das Ostereierschießen. In traditioneller Weise haben Schützen und Jungschützen an diversen Schießen bei den Kompanien im Bataillon aber auch bei Landesschießen in Mieming und beim Jungschützenschießen in Pfunds/Nauders teilgenommen und beachtenswerte Ergebnisse erzielt. Für den modern ausgerichteten Schießstand in Oberhofen meint Hauptmann Moser, dass es hier eine bessere Auslastung geben könnte und er apellierte auch an die eigenen Mitglieder um aktivere Teilnahme. Sein Dank gilt abschließend auch an alle Jungschützen, Marketenderinnen und
Schützen für ihr Tun und Handeln im vergangenen Schützenjahr. Er bittet um weitere Unterstützung bei den Ausrückungen und Exerzierübungen sowie kameradschaftlichen Umgang im Schützenheim.
Es folgte weiters der Bericht des Kassiers Leutnant Gerhard Haas, der im letzten Jahr die Funktion des langjährigen und bewährten Kassiers Mario Lair übernahm, über die einzelnen Aktivitäten und deren Abrechnung ausführlich Auskunft geben konnte. Der Rechnungsprüfer Christian Feichter gab auch namens seines Kollegen Werner Platter einen lobenden Bericht für den Kassier und stellte den Antrag auf Entlastung, welcher einstimmig angenommen wurde.
Weiters folgten die Berichte des Schriftführers, des Jungschützenbetreuers sowie des Zeugwartes. Der Waffenwart Willi Haas hat sich bei dieser Jahreshauptvesammlung entschuldigt.
Zum Betrieb Schützenheim hat die bewährte und fleißige Betreuerin Margarethe Trenkwalder ihr Amt niedergelegt und es folgt ihr das Schützenmitglied Sepp Skorianz. Für Reinigungsarbeiten ist die Stelle noch zu besetzen.
Bürgermeister Peter Daum gratulierte dem Obmann und Hauptmann sowie allen Schützenmitgliedern für ihr verdienstvolles Wirken und spricht allen den Dank seitens der Gemeinde Oberhofen aus.
Obmann Hans- Peter Haas beendet mit Dank die Jahreshauptversammlung und lädt zum gemeinsamen Schnitzelessen, welches von Margarethe und Roland zubereitet wurde, herzlich ein.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen