20.11.2016, 14:04 Uhr

Bundesligabronze für RSC Inzing

Team und Fans jubeln über Bronze!!!
"Zu Beginn der Saison war unser Ziel das Obere Play Off zu erreichen, dass wir zwischendurch sogar als möglicher Finalgegner des AC Wals gehandelt wurden hat unsere Erwartungen bei weitem übertroffen! Am Ende ist diese Medaille abermals ein Beweis für das ausgezeichnete Zusammenspiel von Trainerteam und Ringern" so ein zufriedener Trainer Thomas KRUG.
Der Retourkampf in Götzis zudem über 100 Fans aus Inzing angereist waren entwickelte sich zu einem wahren Krimi. Das Inzinger Publikum peitschte sein Team mit Pauken und Anfeuerungsrufen nach vorn und vermittelte so praktisch das Gefühl eines Heimkampfes.
Zum Auftakt gewannen Amiran TSETSKHLADZE und Daniel GASTL und stellten somit auf 2:6 Punkte für den RSCI. Aufgrund einer Verletzung musste Wolfgang NORZ seinen Kampf verlieren und die Gastgeber glichen auf 6:6 aus. Michael WAGNER brachte durch einen Schultersieg gegen PAJANTSCHITSCH die Inzinger wieder mit 6:10 in Front. Daniel HEISS der sozusagen als Geheimwaffe eingesetzt wurde musste dem "Gewichtmachen" leider Tribut zollen und unterlag nach voller Kampfzeit nach Punkten womit Götzis auf 9:11 herankam.
Lukas GASTL vermochte gegen den ungarischen Legionär kein Rezept zu finden und musste vier Zähler abgeben. Beim Stande von 13:11 stand im letzten GRECO Kampf Sandro GREIL auf der Matte. Ein Ausrutscher gleich zu Beginn brachte seinem Gegner KOGLER gar eine 8:0 Punkteführung. Dann begann die Aufholjagd von Sandro. Er kämpfte beherzt und holte Punkt um Punkt gegen den Polizei EM Dritten. Am Ende stand es 10:9 für den Ländleringer- und der Pausenstand war 16:12.
Durch einen Sieg mit technischer Überlegenheit eröffnete Amiran die Freistilrunde und glich auf 16:16 aus. Daniel GASTL setzte eines drauf und ließ Lukas HÖRMANN nach einem gekonnten Schulterschwung auf die Matte krachen. Den 0:4 Pausenstand konnte Daniel noch auf 0:7 ausbauen und brachte den RSCI wieder mit 16:19 in Front. Wolfgang NORZ, noch immer gehandicapt von der Vorrunde konnte zumindest einen Zähler verbuchen-Zwischenstand nach
zehn Kämpfen 20:20.
Lukas GASTL hatte abermals die schwierige Aufgabe gegen den ungarischen FREISTIL Spezialisten ringen zu müssen und unterlag mit 4:0 nach Punkten.
Ein beherzt kämpfender Dario HABEL vermochte jedoch nicht zu punkten und so gingen die Gastgeber 28:20 in Front. Michael WAGNER, abermals gegen den selben Gegner wie in GRECO bezwang diesen ein weiteres Mal mit 1:13 und verkürzte wiederum auf 29:24.
Im Schlusskampf konnte sich Schamil FEITL nicht auf seinen Gegner einstellen und unterlag etwas unerwartet auf Schulter. Endstand 33:24 für den KSV Götzis.
Das bessere Punkteverhältnis in den direkten Begegnungen hat allerdings Inzing wodurch das Team des RSC Inzing mit der Bronzemedaille in der 1. Bundesliga 2016 belohnt wurde. Medaillenvergabe wird am 3.12. im Rahmen des zweiten Finalkampfes in Wals sein.
Gratulation an das junge Team zur zweiten Bundesligamedaille.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.