09.10.2017, 21:57 Uhr

Defense-Schlacht in Budapest

(Foto: Gerhard Gabl)

Ein kräfteraubendes Wochenende liegt hinter den Telfs Patriots Ladies: 1.400 Kilometer haben sie in 20 Stunden Busfahrt hinter sich gebracht und dazwischen ein hartes Footballspiel gegen die Budapest Wolves Ladies absolviert. Bei schönstem Herbstwetter wurde pünktlich um 15 Uhr mit dem KickOff die erste Begegnung dieser beiden Mannschaften gestartet.

Von Beginn an dominierten die Defense-Teams der Telfer und Budapester Footballerinnen. Die Offense auf beiden Seiten hatte kaum eine Chance First-Downs zu erzielen, geschweige denn in die Nähe der Endzonen zu kommen, weshalb die erste Halbzeit zwar spannend, jedoch punktelos verlief.
Erst im dritten Quarter brachten die Wölfinnen durch einen Safety Punkte aufs Scoreboard.
Die Telfer Patriotinnen konnten in Budapest leider nicht ihre Qualitäten ausspielen. Unsicherheiten in der Offense verhinderten ein Durchkommen bei der starken Wolves-Defense. Und obwohl sie kämpften, blieben ihre Bemühungen unbelohnt.

Im vierten Quarter nutzten die Wolves Ladies eine kleine Unaufmerksamkeit der Patriots-Defense aus und liefen den einzigen Touchdown des Tages. Beim Versuch der Two-Point-Conversion allerdings war die Konzentration seitens der Telfer Verteidigung wieder 100-prozentig da, weshalb es keine Zusatzpunkte gab. Mit 8:0 wurde diese Partie abgepfiffen.
„Es war nicht unsere beste Leistung heute“, resümierte Headcoach Lars Steinmetz. „Eine Rolle spielt sicherlich, dass wir aufgrund von einigen Grippeerkrankungen nicht vollzählig waren bzw. auch die zehnstündige Busfahrt macht eine Glanzleistung kaum möglich. Herausragend war allerdings unsere Defense, die wirklich alles gegeben hat“, führte er weiter aus.

Harte Trainings für Football-Spektakel am 21. Oktober

Für die Patriots Ladies folgt eine Bye-Week, die sie nutzen werden, um sich bestens auf die Dacia Vienna Vikings vorzubereiten. HC Steinmetz prognostiziert ein hartes Spiel: „Seit Jahren ziehen die Vikings Ladies konstant in die Finalspiele ein, die sie zum Großteil auch gewinnen konnten. Es wird unser bisher härtester Gegner werden. Aber ich kenne meine Ladies. Sie werden hochkonzentriert und motiviert aufs Spielfeld laufen und die Unterstützung der Fans nutzen, um ein gutes Spiel zu liefern.“
Am 21. Oktober begrüßen die Telfs Patriots am SportZentrum Telfs die Liga-Favoriten und Tabellenführer aus Wien. Um 18:00 Uhr geht’s los, nachdem die U15 gegen die Vienna Knights (13:00 Uhr) und die U17 gegen die St. Pölten Invaders (15:30 Uhr) gespielt haben. Es steht ein Football-Spektakel der Extraklasse bevor, zudem die Telfs Patriots herzlich einladen.

Proud to be a Patriot!
0
1 Kommentarausblenden
1.884
Sabine Knienieder aus Innsbruck | 18.10.2017 | 12:04   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.