Modeschule glänzte mit kunstvollen Flaschen

Das Junior-Team „Time2Design“ der Modeschule Hallein ist Junior-Landessieger und vertritt Salzburg beim Bundeswettbewerb am 25. Juni in Wien.
  • Das Junior-Team „Time2Design“ der Modeschule Hallein ist Junior-Landessieger und vertritt Salzburg beim Bundeswettbewerb am 25. Juni in Wien.
  • Foto: WKS/Neumayr
  • hochgeladen von Sarah Kraushaar

Jugend zeigt Unternehmergeist

Am WIFI Salzburg ging heute der 23. Landeswettbewerb „Junior – Schüler gründen ein Unternehmen“ über die Bühne. Dabei wurde die Junior-Company „Time2Design“ der Modeschule Hallein zum Sieger gekürt. Sie vertritt damit Salzburg beim Junior-Bundeswettbewerb am 25. Juni in Wien.

„Time2Design“ stellt Glasflaschen mit individuellen und kreativen Gravuren her. Zu den Kunden zählen etwa die Firma Wallpach, die Tennengauer Versicherung oder die Feuerwehr Adnet. Verkaufsstände gab es beim Adventmarkt Hallein oder beim Ostermarkt im Gössl Gwandhaus. Den 2. Platz belegten die Schüler der HAK Neumarkt mit „Crecha“ 
(Ladestation für Smartphones und Tablets aus Naturholz) vor der HLW Neumarkt mit 
„Pastalicious“ (Biologische Teigwaren und Pestos).

Lernen für das (Berufs-)Leben

Beim Projekt „Junior“ der Volkswirtschaftlichen Gesellschaft (VGS) in der WKS, das in enger Zusammenarbeit zwischen Schule und Wirtschaft durchgeführt wird, können Jugendliche in die Wirtschaftswelt hineinschnuppern. Die Schüler gründen für die Dauer eines Schuljahres ein eigenes reales Unternehmen und entwickeln eigene Geschäftsideen. Ihre Produkte und Dienstleistungen werden in der Schule oder auf lokalen Märkten zum Verkauf angeboten. Die Jugendlichen verdienen so ihr eigenes Geld.

„Neben Fachwissen gewinnen in der Arbeitswelt Schlüsselqualifikationen wie selbstsicheres Auftreten, Teamfähigkeit, Präsentationstechniken und die Fähigkeit, sein Leben selbst zu managen, immer mehr an Bedeutung“, erläutert Wettbewerbs-Organisator Mag. Fred Kellner-Steinmetz von der WK Salzburg die Hintergründe für den Wettbewerb: „Eine selbstständige Tätigkeit ist eine ernsthafte Alternative für die berufliche Zukunft der Jugend. In Projekten wie ‚Junior‘ können Schüler ein Unternehmen gründen, ohne ein Risiko einzugehen. Sie sammeln wichtige Erfahrungen, die ihnen die Selbstständigkeit näherbringen und später auch erleichtern können.“

Nähere Infos zum Projekt „Junior“ unter www.junior.cc oder 
E-Mail: fkellner-steinmetz@wks.at

Du möchtest über Stories in deinem Bezirk informiert werden?
Melde Dich zum kostenlosen "Whats-App“-Nachrichtendienst der Bezirksblätter Salzburg an! Alle Infos dazu gibt’s hier: meinbezirk.at/1964081.
ACHTUNG: Erst nach erfolgreich übermittelter Start-Nachricht ist der Dienst aktiv!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen