Vollholz-Schule Kuchl sucht weltweit ihresgleichen

Werkstättenleiter Alexander Schuster, Lions-Club Hallein Präs. Josef Thaler und GF Hans Rechner: überzeugt von der Vollholz-Schule.
  • Werkstättenleiter Alexander Schuster, Lions-Club Hallein Präs. Josef Thaler und GF Hans Rechner: überzeugt von der Vollholz-Schule.
  • hochgeladen von Josef Wind

KUCHL. Kürzlich besuchten Mitglieder des Lions-Club Hallein mit Präsident Josef Thaler das Holztechnikum. Die Ausbildungsstätte in Holz/Technik, Wirtschaft sowie Sprachen (Englisch, Italienisch, Russisch) ist in Österreich einzigartig und in der Holzwirtschaft nicht mehr wegzudenken. „Durch die enge Verflechtung mit der Wirtschaft ist ein fundierter Praxisbezug der Ausbildung gewährleistet“, betont Werkstättenleiter Alexander Schuster. Am Campus mit rund 1000 Schülern sind auch die Landesberufsschule, die Fachhochschule Salzburg mit den Studiengängen im Bereich der Holzwirtschaft und Design/Produktmanagement, ProHolz Salzburg (Interessensverein der Forst- und Holzwirtschaft), der Holzcluster Salzburg, eine Netzwerkorganisation für Holzwirtschaft sowie ein Internat angesiedelt. Wie Geschäftsführer Hans Rechner stolz erklärt, konnten im letzten Herbst ein Schulneubau aus Brettsperrholz und die Generalsanierung des Osttraktes in Holz um rund zehn Millionen Euro abgeschlossen werden: „Somit wurde das Holztechnikum Kuchl nun endgültig zu einer weltweit einzigartigen Vollholz-Schule", so Rechner.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen