02.10.2017, 11:54 Uhr

Canyoningunfall in der Almbachklamm

(Foto: Pehab)
ADNET. Am 1. Oktober 2017 waren 6 Canyoning-Sportler in der Almbachklamm im Gemeindegebiet von Adnet unterwegs. Als die Gruppe zu einer ca. 8 Meter hohen Sprungpassage kam blieb ein 30jähriger Niederländer beim Absprung mit den Schuhen am Felsen hängen. Der 30jährige zog sich bei dem Sprung einen offenen Unterarmbruch zu und klagte über Schmerzen im Rücken. Die anderen Gruppenmitglieder bargen den Niederländer und verständigten die Rettungskräfte. Bei der Bergung war die FFW Adnet, die Bergrettung Hallein, die Wasserrettung Hallein und Alpinpolizisten im Einsatz. Der 30jährige Niederländer wurde schließlich mittels Taubergung durch den Rettungshubschrauber C6 in das UKH geflogen, informiert die Landespolizeidirektion Salzburg.

____________________________________________________________________________________
DU möchtest täglich über aktuelle Stories informiert werden? Melde Dich zum kostenlosen "Whats-App“-Nachrichtendienst der Bezirksblätter Salzburg an! Alle Infos dazu gibt's hier: meinbezirk.at/1964081.
ACHTUNG: Erst nach erfolgreich übermittelter Start-Nachricht ist der Dienst aktiv!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.