15.09.2014, 08:43 Uhr

Michaela Herlbauer gewinnt den Mondsee-Triathlon

Michaela Herlbauer biss aber bis zum letzten Laufmeter ihre Zähne zusammen und feierte einen souveränen Sieg. (Foto: Privat)

Ihr größter Widersacher war das kalte Wetter und der Regen

HALLEIN (tres). Michaela Herlbauer konnte den 51.5 Mondsee-Triathlon für sich entscheiden und ist mit dieser Generalprobe für die Mitteldistanz-Staatsmeisterschaften nächste Woche vollauf zufrieden.

„Die große Challenge heute war die Kälte und der einsetzende Regen“, erklärt eine zufrieden Michaela Herlbauer nach dem Zielleinlauf in Mondsee. Sie konnte heute ihre gute Trainingsform perfekt im Wettkampf umsetzen und ihre Konkurrentinnen auf die Plätze verweisen.
Auf der Schwimmstrecke musste sie noch gegen ihre Konkurrentin Renate Forstner (GER) um die Führung kämpfen, doch bereits in der Wechsel-Zone stieg sie als Erste auf ihr Zeitfahrrad und gab die Leader-Position von diesem Moment nicht mehr ab.

Kälte als Gegner

Ihr größter Widersacher war das kalte Wetter und der Regen. Besonders am Rad machten der Halleinerin die niedrigen Temperaturen zu schaffen: „Das war heute grenzwertig, ab Kilometer 25 war mir nur mehr kalt."
Die widrigen Umstände zwangen viele Teilnehmer zur Aufgabe, unter ihnen auch der Vorjahressieger Thomas Steger. Michaela Herlbauer biss aber bis zum letzten Laufmeter ihre Zähne zusammen und feierte einen souveränen Sieg (Gesamtzeit: 2:08 Minuten) vor ihrer größten Konkurrentin Renate Forstner.

Am kommenden Wochenende wird Michaela Herlbauer bei der Challenge-Walchsee, die gleichzeitig die Mitteldistanz-Staatsmeisterschaften 2014 sind, antreten. Ihr großes Ziel wird es sein, um den Titel mitzukämpfen und einen weiteren Höhepunkt in ihrer bisher großartigen Saison zu setzen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.