Ausbildung abgeschlossen
17 neue Atemschutzträger in Urfahr-Umgebung

5Bilder

URFAHR-UMGEBUNG. Kürzlich wurden 17 neue Atemschutz-Geräteträger ausgebildet. Der Theorieunterricht fand im Schulungsraum der Feuerwehr Mühldorf statt, für die praktische Ausbildung wurde das Feuerwehrhaus Feldkirchen genutzt. An zwei Samstagen standen so Theorie, Gerätekunde, Aufnehmen und Instandsetzen des Atemschutzgerätes, die Einsatzhygiene und der Atemschutz-Leistungstest am Plan. Aber auch eine Übung zur Personenrettung und Brandbekämpfung in der hauseigenen Atemschutzstrecke der Feldkirchner Floriani, musste bei völliger Dunkelheit gemeistert werden. Lehrgangsleiter Gerhard Schietz und die acht Ausbildner waren mit den Teilnehmern äußerst zufrieden.

Wohlverdienter Ruhestand

Bezirks-Feuerwehrkommandant Johannes Enzenhofer und Abschnitts-Feuerwehrkommandant Kurt Reiter lobten vor der Passübergabe die gute Ausbildung im Bezirk und bedankten sich bei den Teilnehmern für das Engagement in ihrer Freizeit. Fünf Kameraden von der Feuerwehr Feldkirchen waren für den Ablauf und der Betreuung der Atemschutzübungsstrecke tätig. Einen ganzen Tag stand auch das Atemschutzfahrzeug zur Verfügung. Zwei Kameraden der Feuerwehr Ottensheim füllten nach jeder Station die Sauerstoffflaschen der Teilnehmer. Für Lehrgangsleiter Gerhard Schietz war es die letzte Geräteträger-Grundausbildung. Er verabschiedet sich in den wohlverdienten Ruhestand.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen