Günter Pröller
"Ambitionierte Raumordnung ist unverzichtbar"

FELDKIRCHEN. Nach der Sanierungsverordnung gegen Zersiedelung und Flächenfraß, die 
mit 1. Juni in Oberösterreich in Kraft trat, wurde nun ein nächster Schritt mit der neuen OÖ. Raumordnungsstrategie „Der Zukunft Raum geben“ gesetzt. "Als Raumordnungssprecher ist es mir eine Herzensangelegenheit, dass diese Vielfalt mit einer hohen Lebensqualität für uns und nachfolgende Generationen erhalten bleibt. Die Corona-Krise hat uns gezeigt, wie wichtig die regionale Versorgung ist und die neue Raumordnungsstrategie liefert Antworten auf die Fragen der Zukunft, wie Mobilität, Gemeindeentwicklung, oder die Gestaltung unserer Lebens- und Arbeitswelt, um der Natur und Landwirtschaft Raum zu lassen", sagt Landtagsabgeordneter Günter Pröller aus Feldkirchen. Eine ambitionierte Raumordnung sei unverzichtbar und ein zentrales Instrument, mit dem die Entwicklungen der Landschaft in Oberösterreich gesteuert werden kann.

Boden – eine Lebensgrundlage

"Die Gemeinden sind gefordert, die Ortskerne zu entwickeln. Es sollen keine weiteren Supermärkte an den Ortsgrenzen entstehen, sondern Flächen in den Gemeindezentren genützt werden", erklärt Pröller. So sollen Tief- und Hochgaragen bei Einkaufszentren anstatt riesiger Parkflächen vorgesehen werden. "Der Boden ist die Lebensgrundlage für uns, für die Kinder und Enkelkinder –  gehen wir achtsam mit dem wertvollen Gut um." Zur konkreten Umsetzung der nachhaltigen Raumordnungsstrategie sorgt die Novelle zum OÖ. Raumordnungsgesetz, die nun im OÖ. Landtag beraten und im Herbst beschlossen werden soll.

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen