Schnupperstunde Capoeira beim Sportverein Gallneukirchen

13Bilder

Letzte Woche erlebten die GerätturnerInnen eine ganz besondere Stunde. Kursleiterin Sandra Lichtl hatte zwei Gäste eingeladen, Alex Meisinger von der Capoeira Schule Pelo Sinal da Santa Cruz inklusive seinem Freund Bruno Martins - genannt Biriba und Professor Bahia -, die den TurnerInnen eine Schnuppereinheit Capoeira bieten sollten.
Capoeira ist eine Art Kampftanz mit Akrobatikelementen, und Letztere stellen auch die Verbindung zum Gerätturnen her.
Nach dem klassischen Aufwärmen mit Sandra übernahm Alex das Ruder und instruierte die Teilnehmer in ein paar grundlegende Bewegungen, die gleich paarweise geübt wurden. Die meisten Anwesenden konnten die einzelnen Elemente durchaus ausführen, aber in der Kombination stellte sich der Kampftanz dann doch als koordinativ sehr anspruchsvoll und ganz schön schwierig dar. Da das Kämpfen jedoch nur angedeutet wird, war nicht zu befürchten, dass jemand, selbst bei Fehlern, verletzt den Turnsaal verlassen würde. Stattdessen stand der Spaß im Vordergrund, und es wurde viel gelacht beim Herumwinden, unten-durch-Kriechen, über-Rad-Schlagen des anderen,...etc.
Nach einer knappen Stunde intensiven Übens wurde zu guter Letzt eine so genannte "Roda" gemacht - die TurnerInnen formten also einen Kreis - und Alex und Bruno zeigten in diesem ihr Spiel, was bei den Zuschauern großes Staunen und Begeisterung hervorrief.
Die Stunde endete mit etwas, das bei Capoeira genau so wichtig ist wie Tanz und Akrobatik, nämlich Musik. Alex und Bruno zückten zwei traditionelle Instrumente - ein Berimbau und ein Pandeiro - und nun durften alle im Rhythmus klatschen, in der richtigen Schrittfolge steigen und dazu auch noch auf portugiesisch singen - erneut eine schwierige koordinative Aufgabe, die von allen gut gemeistert wurde. Dem Auftrag, am Ende des Singens laut "Capoeira" zu schreien, wurde anfangs mit Schüchternheit begegnet, beim dritten Versuch hingegen waren Alex und Bruno zufrieden mit dem Gebrüll ihrer Schnupperer.
Nachher waren sich alle einig: Es war eine inspirierende, fröhliche, fordernde, gemeinschaftliche Stunde, die das Kennenlernen einer Sportart ermöglichte, die erfrischend anders ist. "Was mir an Capoeira taugt im Vergleich zum Gerätturnen, ist, dass es nicht so steril ist, so snobistisch, exakt, eckig und vorhersehbar, sondern geschmeidig, rund, dynamisch und flexibel.", so Sandra Lichtl, die diese besondere Stunde mit ihrer Gruppe sowohl hinter dem Fotoapparat als auch aktiv vor diesem genossen hat.

Wer Interesse an Capoeira in Linz hat, der kann sich hier schlau machen: www.mestrexuxo.com. Mittwochs von 19:00-20:30 ist immer Anfänger-Training.

Autor:

Alexandra Lichtl aus Urfahr-Umgebung

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen