07.02.2018, 10:09 Uhr

Fred Frith & Gigaldi spielen im Gasthaus zur Post

Wann? 18.02.2018 18:00 Uhr

Wo? Gasthaus zur Post, Linzerstraße 17, 4100 Ottensheim AT
(Foto: Gigaldi)
Ottensheim: Gasthaus zur Post | OTTENSHEIM. Der Kulturverein KomA Ottensheim veranstaltet am Sonntag, 18. Februar, um 18 Uhr, in Kooperation mit dem KV Waschaecht und Arge Granit Ottensheim ein Konzert im Gasthaus zur Post. Zu hören sind Fred Frith und Gigaldi.

Gigaldi

Mit Christian „Gigi“ Gratt beehrt uns nicht nur Ottensheims avantgardistischer Local Hero, sondern auch nach Freistil einer der „schillerndsten Sternchen der österreichischen freistilistischen Szene“. Mit der Präsentation von „Winter“ – einem Viertel seines Solo-Doppelalbums „Gigaldi – Das ganze Doppelalbum“ – paraphrasiert er Vivaldis Vier Jahreszeiten. Das Instrument, das den „Winter“ repräsentiert, ist der E-Bass. Daneben kann man den „Frühling“ (Flügelhorn), „Sommer“ (Tres) und auch den „Herbst“ (E-Gitarre) erkunden. Vivaldi ganz neu interpretiert! Und bestimmt nicht ohne einer gesunden Dosis Selbstironie …

Fred Frith

Was waren nicht schon für schöne, großartige und spannende Konzerte in Ottensheim – Musiker der ganzen Welt. Doch einer der ganz großen fehlt noch: Fred Frith. Jetzt kommt der englische Multi-Instrumentalist und Komponist für ein Solokonzert nach Ottensheim! Begonnen hat Frith mit der Art-Rock Band Henry Cow 1968. Nach der Auflösung der Band 1979 schloss er sich den Art Bears an, spielte aber auch mit so unterschiedlichen Avantgarde-Persönlichkeiten wie John Zorn, Bill Laswell, Brian Eno, Mike Oldfield, Aki Takase, Ikue Mori, Louis Sclavis, Bob Ostertag, den Free Jazz-Musikern Peter Kowald, Sonny Sharrock und Peter Brötzmann oder dem Folkrock-Gitarristen Richard Thompson. Frith gründete so diverse Formationen wie Massacre (mit Bill Laswell und Charles Hayward) oder Skeleton Crew (mit Tom Cora und Zeena Parkins). Des Weiteren arbeitete er zusammen mit Robert Wyatt, Sally Potter, Half Japanese, Lindsay Cooper, The Residents, Amy Denio, Attwenger, Jean-Pierre Drouet, Evelyn Glennie, Heiner Goebbels, Yo-Yo Ma und und und …
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.