26.10.2016, 20:00 Uhr

"Fahr nicht fort, leih im Ort"

Das Bücherei-Team freut sich über die neuen Räumlichkeiten im Gramastettner Schulzentrum mit 130 Quadratmetern Fläche. (Foto: Dessl)
GRAMASTETTEN. Nach 78 Jahren schließt am Freitag, 28. Oktober die Bücherei in den Räumlichkeiten des Gramastettner Gemeindeamtes. Das Platzangebot stellte das Bücherei-Team immer wieder vor Herausforderungen, denn es zählte zur obersten Prämisse, immer aktuelle und ausgewählte Literatur anzubieten. Der Wunsch, spätestens zum 80-Jahr-Jubiläum mehr Platz für die Medien zu haben, geht durch den Umbau des Schulzentrums früher in Erfüllung. Am Samstag, 3. Dezember eröffnet die neue Bibliothek mit dem Namen "Bibliogram" auf mehr als 130 Quadratmetern im Schulzentrum. "Manche Leseratten hatten bereits alle Bücher verschlungen und wichen in die Bibliotheken der Nachbargemeinden aus. Mit einem bunten, erweiterten Leseangebot gilt somit wieder: Fahr nicht fort, leih im Ort", sagt Vizebürgermeisterin Katharina Dessl. Gemeinsam mit den Schülern „wandern“ die Bücher am 16. November von der alten zur neuen Bibliothek. Die ehemalige Bibliotheksleiterin Liselotte Altmüller verabschiedet die Medien im Gemeindeamt, Roswitha Wakolm, Leiterin des Bibliograms, nimmt sie in den neuen Räumlichkeiten in Empfang.


Eröffnungsfeier

Am Samstag, 3. Dezember wird die neue Bücherei in Grama-stetten eröffnet. Künstler aus dem Mühlviertel kommen auf die Bühne. Zum Abschluss dieses Eröffnungstages läuft im „Patschenkino-Format“ der Film Beautiful Girl.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.