05.06.2017, 17:20 Uhr

Kalb aus Jauchegrube in Puchenau gerettet

PUCHENAU. Zu einer Tierrettung aus einer Jauchegrube wurde die Feuerwehr Puchenau am Pfingssonntag gegen 8 Uhr gerufen. Kurz nach der Alarmierung rückten 27 Mann der Feuerwehr Puchenau mit dem Kommando-, dem Rüstlösch- und dem Tanklöschfahrzeug zur Einsatzadresse in der Oberpuchenauerstraße aus.

Zwei Kälber waren in eine Jauchegrube gestürzt und konnten sich nicht mehr selbst retten. Gesichert und mit schwerem Atemschutz stiegen zwei Mann in die Jauchegrube und konnten eines der beiden Kälber lebend retteten. Für das zweite Kalb kam leider jede Hilfe zu spät, dieses konnte leider nur noch tot geborgen werden.

Nach rund einer Stunde konnte die Feuerwehr Puchenau wieder ins Feuerwehrhaus einrücken und mit der intensiven Reinigung der Einsatzbekleidung und der Ausrüstungsgegenstände beginnen.

Fotos: FF Puchenau/Endt (4)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.