20.10.2016, 07:38 Uhr

Treffpunkt "Stammtisch" im Sozialmarkt Ottensheim

Die Sozialecke im Sozialmarkt ist ein gemütlicher Treffpunkt zum Tratschen.

Das Rote Kreuz sucht Freiwillige für die Vorbereitung und den Verkauf

OTTENSHEIM (fog). An den beiden Einkaufstagen im Sozialmarkt Ottensheim, Dienstag- und Freitagnachmittag, von 14 bis 17 Uhr herrscht reger Betrieb. Als Glücksfall stellt sich immer mehr die Sozialecke oder auch Stammtisch genannt heraus. "Zumindest einmal in der Woche nehme ich mir Zeit für einen Einkauf. Hier treffe ich nette Leute zum Plaudern und einen guten Kaffe und Kuchen gibt es auch", so eine ältere Dame, die von ihrer Tochter begleitet wird. Durchschnittlich 50 Kunden decken sich pro Nachmittag mit Waren ein. Nach dem Einkauf tauschen sie am Stammtisch ihre Lebensgeschichten aus, Freundschaften werden geknüpft und es geht oft lustig zu.

Freiwillige gesucht

Marktleiterin Angela Mühlböck vom Roten Kreuz sucht derzeit dringend nach aktiv Freiwilligen, am Vormittag für die Vorbereitung, am Nachmittag für den Verkauf der Waren und auch für Fahrdienste. Im Durchschnitt sind zwölf Männer und Frauen von sieben Uhr morgens bis 18 Uhr an den beiden Öffnungstagen beschäftigt. "Wir sind ein tolles Team", so Mühlböck. Interessierte könnten sich gerne bei ihr melden (Tel. 0664/8234 447).

Oft Engpass bei Waren

Derzeit hat der Sozialmarkt Ottensheim 270 Einkaufsberechtigte, die am Tag um 15 Euro pro Person einkaufen dürfen. Zwei Drittel davon sind Asylwerber. Es gibt auch immer wieder Engpässe bei den Waren, wie etwa Reis, Öl, Salz, Milch, Butter, Mehl oder Eier. "Teilweise müssen wir rationieren", sagt die Marktleiterin. Die Kundenzahl in Ottensheim steigt stetig.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.