23.10.2016, 10:24 Uhr

"Urbayrisch und frech" - die Well-Brüder im Schnopfhagen-Stadl

Oberneukirchen: Schnopfhagen-Stadl | Spätestens seit dem Konzertabend am 21. Oktober mit den Well Brüdern aus´m Biermoos (ehemalige Biermösl Blosn) haben die Gäste vom
Oberneukirchner Schnopfhagen-Stadl eine etwas andere Sichtweise der Dinge und dem Weltgeschehen.
Frech und urbayrisch nahm das Brüder Trio Christoph, Karl und Michael österreichische Politiker und auch regionale Prominenz in ihren bissigen Gstanzln aufs Korn.
Ob es nun erlaubt ist, im drohenden kalten Krieg die Schneekanonen aufzurüsten, dass es in den Bergen auch “Organspenderwände” gibt, dass Bauern unbedingt ein Wetter App brauchen bis hin zur
Globolisierung der Welt, alles wird von den Dreien auf ihre ganz eigene Weise interpretiert.
Einzigartig ist, wie jeder der Brüder verschiedenste Instrumente beherrscht - von der Riesentuba, Drehleier, Dudelsack, Akkordeon bis hin zur Gitarre oder Harfe.
Ein lustiger, wundervoller Abend für die Schnopfi-Gäste, mit der vermutlichen Erkenntnis, dass die Österreicher und die Bayern gar nicht so verschieden sind.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.