Tour auf den Gartnerkofel
Gartnerkofel Naßfeld

Um 06,30 Uhr war der See am Naßfeld, an der Grenze zu Italien, spiegelglatt, später kam Wind auf.
11Bilder
  • Um 06,30 Uhr war der See am Naßfeld, an der Grenze zu Italien, spiegelglatt, später kam Wind auf.
  • hochgeladen von Georg Wastl

Ein Traumtag war angekündigt.
Also machte ich mich zeitig früh auf den Weg ins Gailtal.
Im See an der Grenze zu Italien spiegelten sich die Berge.
Los ging es bei der Watschiger Alm Richtung Gartnerkofel.
Der Almrausch blüht, auch die einzigartige "blaue Wulfenia", die in dieser Art weltweit nur hier in der Karnischen Region vorkommt, steht in voller Blüte.
Vom Gipfel auf 2.195 m Höhe mit seinem einzigartigen Gipfelkreuz, das an die Volksabstimmung am 10. Oktober 1920 erinnert, hatte man einen traumhaften Weitblick.
Bei der Heimfahrt machte ich noch einen Stopp beim Kärntner Bodensee, direkt an der Straße gelegen, mit seiner herrlichen türkisen Färbung.

Newsletter Anmeldung!

1 Kommentar

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen