Villach - Gesundheit

Beiträge zur Rubrik Gesundheit

Gesundheit
Zucker, das süße Gift - Fitness e!Motion

Zuckerstoffwechsel & Heißhunger – was macht unser Körper mit dem Zucker?

ZuckerstoffwechselPurer Zucker, z.B. in Süßigkeiten, geht sehr schnell in hoher Dosierung ins Blut. Doch als aller erstes bekommen unsere Zähne und das Zahnfleisch den Zucker zu spüren. Er mischt sich im Speichel mit Bakterien und bildet eine Säure, die den Zahnschmelz angreift. Nachdem werden die mit der Nahrung aufgenommenen Kohlenhydrate im Magen-Darm-Trakt zu kleinsten Zuckereinheiten (Glucose) aufgeschlüsselt. Der Blutzuckerspiegel steigt. Ein plötzlicher, zu hoher Anstieg des...

  • 17.10.18
Gesundheit

Das ewige Thema Rauchen Teil 2

Der Tabakkonsum erhält tausende Arbeitsplätze in den Trafiken plus Transportunternehmen. „Arbeitsplätze“ ist ein ständig strapaziertes Zauberwort. Ärzte und Apotheken verdienen an kranken Menschen. Was die Einnahmen durch den Zigarettenverkauf betrifft, geistern viele Zahlen durch die Medien und private Berechnungen. Legt man den nachweislich durchschnittlichen Konsum von 100 Paketen pro Person und Jahr den Berechnungen zugrunde (Nichtraucher und Kinder müssen mitgerechnet werden), so kommt...

  • 13.10.18
Gesundheit
Wusstest du schon, dass...? - Fitness e!Motion
2 Bilder

Wusstest du schon, dass...

...Plastik unsere genetischen Informationen verändert? Nicht nur die allseits beliebten Plastik-Flaschen geben schädliche Substanzen ab, sondern fast alles – speziell in der Lebensmittelindustrie – was damit in Berührung kommt. Plastik. Überall in unserem Alltag. Tag für Tag. Selbstverständlich, allgegenwärtig, bequem und achtlos verwendet. Egal ob Lebensmittelverpackungen, Mineralwasserflaschen (wo sind eigentlich die Glasfalschen hin verschwunden?), Duschgels, Kleidung, Kosmetikprodukte,...

  • 13.10.18
Gesundheit
Wir überprüfen populäre Mythen der Medizin auf ihren Wahrheitsgehalt.

Mythen der Medizin: Weisheitszähne müssen raus

Dummy Das Entfernen von Weisheitszähnen zählt zu den häufigsten Operationen der Zahnmedizin. Darüber, wann der Eingriff notwendig ist, herrscht aber auch unter Zahnärzten oft Uneinigkeit. Klar ist, dass ein Weisheitszahn heraus genommen werden sollte, wenn er Probleme macht. Das kann etwa dann der Fall sein, wenn er schief wächst und daher gegen einen anderen Zahn drückt. Von der, früher üblichen, rein vorbeugenden Entfernung der Weisheitszähne sehen viele Ärzte mittlerweile aber ab, da die...

  • 11.10.18
Gesundheit

Eine unterschätzte Krankheit
Nur bei etwa 20 Prozent der Betroffenen ist Osteoporose diagnostiziert

Österreichweit sind etwa 500.000 der über 50-Jährigen von Osteoporose betroffen. Nach Schätzungen der International Osteoporosis Foundation ist die Erkrankung aber nur bei rund 20 Prozent diagnostiziert. Dabei kann jedoch nur eine frühzeitige Diagnose in Kombination mit entsprechenden Therapiemaßnahmen den "Knochenschwund" eindämmen. Häufig gibt es erst nach einem Bruch einen entsprechenden Befund. Laut Astrid Fahrleitner-Pammer, Fachärztin für Innere Medizin an der Medizinischen Universität...

  • 11.10.18
Gesundheit
Nur über die Ernährung kann der Vitamin-D-Bedarf nicht gedeckt werden, auch ausreichend Sonnenlicht ist nötig.

Vitamin mit Sonderstellung
Wo keine Sonne, da kein Vitamin D

Wenn die Tage kürzer werden und man sich antriebslos und matt fühlt, kann ein Vitamin-D-Mangel dafür mitverantwortlich sein. Unter den Vitaminen nimmt es eine gewisse Sonderstellung ein, da es genau genommen ein Hormon ist und im Gegensatz zu anderen Vitaminen vom Körper selbst gebildet werden kann. Dazu bedarf es allerdings einer ausreichenden Dosis an Sonnenlicht. Über die Ernährung allein kann der Bedarf nicht vollständig gedeckt werden. Manche Lebensmittel, vor allem tierische, enthalten...

  • 11.10.18
Gesundheit
Plasma kann nicht künstlich erzeugt werden.

Der Bedarf steigt
Plasmaspender gesucht

Plasma ist der klare, gelbliche, flüssige Anteil des Bluts. Aufgrund seiner einzigartigen Zusammensetzung kann es nicht künstlich hergestellt werden. Im klinischen Alltag gewinnen Arzneimittel aus Blutplasma jedoch zusehends an Bedeutung. So berichtet etwa Karin Modl, Obfrau der Österreichischen Selbsthilfe für primäre Immundefekte: „Ohne Blutplasma wäre ich heute nicht mehr am Leben“. Bereits im Kindesalter war Modl häufig krank und im Spital. Erst in ihrem 38. Lebensjahr entdeckten Ärzte...

  • 11.10.18
Gesundheit

Das ewige Thema "Rauchen" Teil 1

Die Variante eines sattsam bekannten Themas beschäftigt wieder die Journalisten des ORF: "Die Raucher". Diese würden den Österreichischen Staat mit über 2 Milliarden Euro belasten behaupten jene. Der Faktor Gesundheit wird dabei strapaziert. Detaillierte Begründungen gibt es nicht. Die Krankenhäuser werden nicht nur von erkrankten Rauchern frequentiert. Hier braucht der Staat nicht um finazielle Hilfe gerufen werden. Jeder Österreicher zahlt sein Leben lang Krankenkassenbeiträge. Die Kassen...

  • 10.10.18
Gesundheit
Heißhunger & Fressattacke - Fitness e!Motion

Heißhunger & Fressattacken

Jeder kennt sie, keine will sie! Im Grunde kommuniziert unser Körper mit uns. Er sagt: „Iss gefälligst regelmäßig & gesund und ich erspar mir diesen völlig unnützen, übertriebenen Alarmzustand mit Sirenengeheul“ Denn einer Heißhunger-Attacke geht meistens ein Nährstoffmangel voraus. Nicht genügend – lebensnotwendige – Nährstoffe bedeutet für den Körper nicht ausreichend Energie produzieren zu können, um sämtliche lebenswichtige Funktionen am Laufen zu halten. Unsere Gesundheit ist in...

  • 10.10.18
Gesundheit
Ab einem Body-Mass-Index von 30 spricht man von krankhaftem Übergewicht. Das gefährdet die Gesundheit stark.

Adipositas
Übergewicht nicht immer eine Frage der Disziplin

23 Prozent der Frauen und 20 Prozent der Männer in Europa sind adipös, also stark fettleibig. Das Übergewicht erhöht das Erkrankungsrisiko der Betroffenen in vielerlei Hinsicht. Eine interdisziplinäre Arbeitsgruppe der Innsbrucker Universitätskliniken  begleitet besonders komplexe Fälle und begleitet die Patienten von der Abklärung bis zur Langzeitnachsorge. Wann unter's Messer? „Ab einem Body-Mass-Index von 35, wenn bereits Folgeerkrankungen vorliegen oder ab einem BMI von 40 sollte an...

  • 09.10.18
Gesundheit
Es ist ärgerlich, aber ganz natürlich: Im Laufe des Lebens lässt das Gedächtnisvermögen langsam nach.

Gedächtnis lässt mit der Zeit nach
Brille verlegt, Geburtstag vergessen, Name entfallen

Das Gedächtnis ist eine Aktivität des Gehirns, die sich – wie andere Funktionen des Körpers auch – im Laufe des Lebens verändert. Die Gedächtnisspanne – also die Anzahl der Einzelinformationen, die jemand gleichzeitig im "Arbeitsspeicher" behalten kann – wird mit dem Alter zunehmend kleiner. Das beginnt bereits gegen Ende der Pubertät. In diesem Alter sind das durchschnittlich sieben Informationen, mit 60 immerhin noch etwa fünf. Probleme mit dem Erinnerungsvermögen können viele Ursachen haben....

  • 09.10.18
Gesundheit

Herzerkrankungen: Frauen haben schlechtere Karten

Herz-Kreislauf-Erkrankungen stellen laut dem Bundesministerium für Gesundheit bei Frauen über 65 Jahren und bei Männern über 45 Jahren die Haupttodesursache dar. Dazu zählt beispielsweise Angina Pectoris, die sich typischerweise durch ein Enge- und Schweregefühl im Brustkorb äußert. Diese Erkrankungen gelten bei 47 Prozent der Frauen und bei 38 Prozent der Männer als Sterbegrund. Bei den Frauen ist der Rückgang der Sterblichkeit durch Herz-Kreislauf-Erkrankungen weniger stark ausgeprägt. Zudem...

  • 09.10.18
Gesundheit

Aktuelle Herausforderungen im HNO-Bereich
Nicht nur die Ohren, auch Hals und Nase lassen nach

Jedes Sinnesorgan mit dem sich die Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde beschäftigt, wird durch den Alterungsprozess beeinträchtigt. Bereits seit längerer Zeit bekannt ist die Altersschwerhörigkeit. Mittlerweile gibt es eine Reihe von Möglichkeiten, diesen auszugleichen. Doch auch andere Beschwerden des HNO-Bereichs treten im Alter vermehrt auf. Sprechen, riechen, schlucken Weniger bekannt sind in der Bevölkerung jedoch Krankheitsbilder, die Stimme, Riechen, Schmecken, Schlucken und den...

  • 08.10.18
Gesundheit
Dr. Slavisa Tubin forscht seit 2010 in der Strahlentherapie

Medizin
Neue Entwicklungen bei Tumorbehandlungen

Slavisa Tubin, Facharzt am Institut für Strahlentherapie und Radioonkologie am Klinikum Klagenfurt, entwickelte eine neue Form der Strahlentherapie, die die Krebsbehandlung revolutionieren könnte. KLAGENFURT. Seit 2010 widmet sich der Facharzt dem Bystander- und dem Abscopal-Effekt, die beide während der Bestrahlung von Tumorzellen aufgetreten sind. Neue BestrahlungstechnikLaut Tubin kommen in der medizinischen Literatur immer wieder Fälle vor bei denen sich Metastasen nach einer lokalen...

  • 08.10.18
Gesundheit
Zucker, das süße Gift - Fitness e!Motion

Zucker, das süße Gift

Zucker. Er ist verlockend und allgegenwärtig. Zucker hat unzählige Namen, verschiedenste Formen und Farben, unterscheidet sich in Konsistenz und Geschmack: Fruchtzucker, Haushaltszucker, Traubenzucker, Birkenzucker, Saccharose, Maltodextrin, Einfach-, Zweifach-, Mehrfahr- oder Vielfachzucker…ob weiß, ob braun, ob Roh-, Rohr oder Vollzucker, in Würfel- oder in Kandisform. Und da soll man noch den Überblick behalten? Überblick hin oder her. Das Verlangen nach süßem Geschmack ist uns angeboren....

  • 08.10.18
Gesundheit

Umstellung nach 4,5 Milliarden Jahren

Am 28. Oktober erfolgt wieder die Umstellung der Uhren auf die Winterzeit. Dann hört man immer wieder das Geschwafel von Ärzten und Psychologen. Dies wirke sich negativ auf Körper und Seele vieler Menschen aus. Besonders kritisch sah man die Umstellung im Frühjahr. Man müsse eine Stunde früher sustehen und hätte dadurch zuwenig Schlaf. Die Intelligenzbestien gingen einfach eine Stunde früher ins Bett um das Problem zu lösen. Die Zeitumstellung gibt es allerdings schon seit 4,5 Milliarden...

  • 05.10.18
  • 2
Gesundheit
Männer ab 45 sollten einmal im Jahr zur Vorsorgeuntersuchung gehen und dabei die Prostata nicht vergessen.

Früherkennung kann Leben retten

Je früher eine Krebserkrankung erkannt wird, desto besser stehen die Heilungschancen. Dafür hilft es schon, dem eigenen Körper gebührende Aufmerksamkeit zu schenken um eventuelle Veränderungen zu erkennen. Ein Beispiel dafür ist die Tastuntersuchung der Brust. Bei eventuellen Warnsignalen sollte man nicht zögern, den Arzt aufzusuchen. Auch wer regelmäßig zur Vorsorgeuntersuchung geht, verbessert im Fall des Falles die Heilungschancen. Die beste Präventionsmaßnahme ist jedoch ein gesunder...

  • 04.10.18
Gesundheit
Hat ein Kind Fieber, gehört es grundsätzlich nicht in Schule oder Kindergarten, sondern in's Bett.

Scharlach, Mumps und Co.
In die Schule gehen oder besser im Bett bleiben?

Mit dem Kindergarten- oder Schulbeginn fangen sich viele Kleine Scharlach, Mumps oder andere Kinderkrankheiten ein. Wenn ein Kind krank ist, muss es zuhause bleiben um sich gut auszukurieren und andere nicht anzustecken. Schulfrei bei Fieber Oft ist es für Eltern aber schwierig abzuschätzen, wann der Kinderarzt zurate gezogen werden soll. Bei hohem Fieber, Austrocknungsgefahr, schlechtem Allgemeinzustand und bei bakteriell bedingten Infektionen ist auf alle Fälle ärztlicher Rat gefragt....

  • 04.10.18
  • 1
Gesundheit
Wer rastet, der rostet. Nicht selten macht sich langes Sitzen und Bewegungsmangel im Nacken bemerkbar.

Massage und Bewegung gegen Nackenschmerzen

Sitzende Tätigkeiten führen nicht selten zu Nackenschmerzen. In den meisten Fällen entstehen diese durch Verspannungen aufgrund falscher Kopf- oder Schulterhaltung und sind zwar quälend, meist aber nicht gefährlich. Dagegen können Massagen helfen. Sie durchbluten das Gewebe, fördern den Abtransport von Schlackstoffen und reduzieren Stresshormone. Wer zu Verspannungen neigt, ist mit gezielter Bewegung gut beraten. Eine gut durchblutete Muskulatur verspannt weniger leicht und gut trainierte...

  • 04.10.18
Gesundheit
Die Apotheke gehört regelmäßig kontrolliert.

Hausapotheke
Nicht nur der Inhalt zählt

Bei einer Hausapotheke steht die richtige Zusammenstellung des Inhalts an erster Stelle. Dabei lässt man sich am besten vom Apotheker beraten. Auf jeden Fall dürfen Verbandsmaterialien – also Pflaster, Mullbinden und Wundauflagen –, aber auch eine Heilsalbe und Desinfektionsmittel nicht fehlen. Weiters sollte die Hausapotheke Präparate gegen Erkältungen, schmerzstillende Tabletten und Medikamente gegen Durchfall enthalten. Zu den wichtigsten Kleingeräten gehören Fieberthermometer, Pinzette,...

  • 28.09.18
Gesundheit
Wir überprüfen populäre Mythen der Medizin auf ihren Wahrheitsgehalt.

Mythen der Medizin: Am Abend sollten wir nicht zu viel essen

Wir sollten viel zum Frühstück, aber nur wenig zu Abend essen. Morgens sollen wir essen wie ein Kaiser, mittags nur noch wie ein König und abends gar wie ein Bettelmann. So zumindest schlägt es ein altes Sprichwort vor, das auch heute noch weit verbreitet ist. Dem Organismus ist dieses traditionelle Denken allerdings relativ egal, denn jeder Mensch entwickelt seinen eigenen Biorhythmus. Wer einer körperlich anstrengenden Arbeit nachgeht, tut wohl tatsächlich gut daran, mit einem ausreichenden...

  • 25.09.18
  • 4
Gesundheit
Reinigungstücher mit natürlichen Extrakten aus Kamille oder Ringelblume können Beschwerden oft lindern.

Hämorrhoiden: Frauen öfter betroffen
Juckreiz und Brennen beim großen Geschäft

Bei Hämorrhoiden handelt es sich um eine normal anatomische Struktur, die bestimmte Funktionen erfüllt. Es sind kleine Gefäßkissen zwischen dem Enddarm und dem Schließmuskel, die von arteriellem – daher hellrotem – Blut gespeist werden. Beschwerden können dann auftreten, wenn sich die Gefäßpolster vergrößern und absinken. Jede zweite Person ab dem Alter von 40 Jahren hat zumindest einmal in seinem Leben mit hämorrhoidalen Beschwerden zu tun. Bedingt durch Schwangerschaft, Entbindung und...

  • 25.09.18
Gesundheit
Das Potenzmittel "Viagra" feiert 20. Geburtstag. Fälschungen sind häufig und kommen oft aus solchen Werkstätten.

Vorsicht vor gefälschten Medikamenten
Rattenkot in der Pille

Der Handel mit gefälschten Arzneien ist stark im Vormarsch und für Konsumenten sehr gefährlich. Allein im Jahr 2017 hat der österreichische Zoll bei 1.018 Sendungen 54.895 Medikamentenfälschungen im Wert von 1.097.460 Euro aus dem Verkehr gezogen. Die Inhaltsstoffe dieser Produkte sind teilweise äußerst bedenklich. "Wir haben in Untersuchungen dieser Pillen bereits Rattenkot, Straßenfarbe und Möbelpolitur gefunden. Auch krebserregende Stoffe sind häufig enthalten", weiß Christoph Baumgärtel...

  • 24.09.18
Gesundheit
Alexander Fleming bei der Arbeit in seinem Labor.

Penicillin und Chemotherapie retteten bereits viele Leben
Erfolge der Medizinforschung

Das Penicillin und die Chemotherapie retteten bereits viele Leben Bakterielle Infektionen waren einst äußerst gefährlich. Ein Wirkstoff dagegen, der bislang Milliarden von Menschen das Leben gerettet hat, ist Penicillin. Entdeckt hat ihn der schottische Bakteriologe Alexander Fleming (*1881 bis †1955) im September 1928 eher zufällig: Fleming fällt in seinem Labor eine Petrischale auf, die mit blau-grünem Schimmel überzogen ist. Rund um den Pilz waren keine Bakterien zu sehen. Der Schimmel...

  • 24.09.18

Beiträge zu Gesundheit aus