27.03.2017, 19:00 Uhr

Sperre nach Hangrutschungen bleibt bis April aufrecht

Mitte März kam es auf der L 35, der Bleiberger Straße, plötzlich zu einem Felssturz (Foto: Symbolfoto: pixabay)
BAD BLEIBERG. Eine verkehrsrechtliche Verhandlung, die heute, Montag, unter der Leitung der Bezirkshauptmannschaft Villach stattfand, ergab: Die Totalsperre der Bleiberger Landesstraße L 35 zwischen Labientschach und Bleiberg-Kreuth infolge von Hangrutschungen muss bis zum 8. Aril weiter für den gesamten Fahrzeug- und Fußgängerverkehr aufrecht bleiben.


Großräumige Umfahrung

Bis dahin sollten die Sicherungsmaßnahmen fertig sein. Die Sperre – es gibt sie seit 16. März – kann nur großräumig über das Stadtgebiet von Villach umfahren werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.