19.12.2017, 20:55 Uhr

Weihnachtliche Vorfreude beim Waldorfverein Villach

Villach: Waldorfschule | Der Duft von Keksen, Kesselgulasch und Bienenwachs, die Klänge von weihnachtlicher Musik und lachenden Kindern – das alles verzauberte Besucher beim liebevoll gestalteten vierten Adventbasar des Waldorfvereins in Villach.

Weihnachten lag in der Luft, als am Sonntag, 10. Dezember, der Waldorfverein Villach zum vierten Adventbasar einlud. Es gab ein vielfältiges Angebot an Sinnesgenüssen: Kerzen wurden gezogen, Kekse gegessen, weihnachtliche Klänge gehört. Ein reichhaltiges Buffet drinnen und das Kesselgulasch am offenen Feuer draußen sorgten für das leibliche Wohl. „Es war wieder ein sehr gut besuchter und stimmungsvoller Basar, bei dem die Besucher beschaulich und stressfrei außergewöhnliche Produkte einkaufen konnten. Auch das Angebot für die Kinder trug dazu bei, dass die Eltern in Ruhe bummeln konnten und sich im Anschluss mit der ganzen Familie kulinarisch verwöhnen lassen konnten. Dass dieses Fest so gut gelungen ist, verdanken wir dem großartigen Einsatz der Eltern und Pädagogen“, freut sich Barbara Mrazek vom Vorstand des Waldorfvereins Villach.
Liebevoll hergestellte Webwaren, Gefilztes, Holzspielzeug, Bio-Kleidung für Groß und Klein, ausgesuchte Bücher und vieles mehr wurden bei den Verkaufsständen angeboten. Die Aussteller waren alle sehr zufrieden mit der guten Atmosphäre und Organisation und freuten sich sehr über die vielen fröhlichen Kinder. Besonders für diese wurde einiges auf die Beine gestellt: In der Zwergenstube konnten die Kinder in aller Ruhe mit den Kindergärtnerinnen basteln und Bienenwachs kneten. Die Märchenbühne aus Klagenfurt gab Gastspiele mit „Der Wolf und die sieben jungen Geißlein“.
Beim vierten Weihnachtsbasar verbreitete jeder Raum eine eigene, weihnachtliche Stimmung und bei Waldorf Villach freut man sich über eine gelungene Veranstaltung!
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.