Doppelvierer überraschte bei Masters-Titelkämpfen

Der erfolgreiche Doppelvierer des RV Seewalchen: Max Zillner, Hans Kreuzer, Harald Müller und Gerald Aigner (v.l.).
  • Der erfolgreiche Doppelvierer des RV Seewalchen: Max Zillner, Hans Kreuzer, Harald Müller und Gerald Aigner (v.l.).
  • Foto: RV Seewalchen
  • hochgeladen von Alfred Jungwirth

SEEWALCHEN. Bei der World-Rowing-Masters-Regatta in Bled (Slowenien) konnten die Ruderer des Rudervereins Seewalchen im Doppelvierer dominieren. Obmann Gerald Aigner, Hans Kreuzer, Max Zillner und Harald Müller gingen in drei verschiedenen Altersklassen (C, D, E) an den Start und konnten alle drei Rennen für sich entscheiden. Besonders überraschend kam der WM-Titel in der Altersklasse C, wo sich die erfahrenen Seewalchner gegen deutliche jüngere Gegner durchsetzten. Und dabei hatte das Quartett diese Klasse nur als Einstimmung auf die Regatta gewählt. Über Silbermedaillen im Masters-Einer konnten sich Gerald Aigner (AK C) und Rainer Morawa (AK D) freuen. Hans Kreuzer erruderte im Doppelzweier (AK F) mit Partner Harald Müller Bronze.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen