Moos/Blato
Neue Umfahrung bringt Verkehrsentlastung

Landesrat Martin Gruber, Projektleiter der ÖBB-Infrastruktur AG Gerald Zwittnig und Bürgermeister Stefan Visotschnig (v. li.)
  • Landesrat Martin Gruber, Projektleiter der ÖBB-Infrastruktur AG Gerald Zwittnig und Bürgermeister Stefan Visotschnig (v. li.)
  • Foto: Kristina Orasche
  • hochgeladen von Kristina Orasche

26 Jahre nach Beginn der Verhandlungen, wurde die Umfahrung gestern offiziell eröffnet. 

MOOS. "Was lange währt, wird endlich gut", mit diesen Worten eröffneten gestern der Bürgermeister der Gemeinde Bleiburg Stefan Visotschnig, Landesrat Martin Gruber und Projektleiter Gerald Zwittnig von der ÖBB-Infrastruktur AG die neue Mittlerner Landesstraße. Der Durchzugsverkehr umfährt den Ort Moos/Blato nun großräumig. Bis dahin war es aber ein weiter Weg.

Endlich am Ziel 

Rund 26 Jahre wurde darüber diskutiert, wie es möglich ist, eine Verkehrsentlastung für die Ortschaft zu schaffen. Mit dem Bau der rund 130 Kilometer langen Koralmbahn konnte dieser Wunsch jetzt realisiert werden. Im Laufe der Jahrzehnte hat die Bürgerinitiative, die sich für den Bau dieser Umfahrung eingesetzt hat, immer wieder Höhen und Tiefen erlebt. "Ich bin aber sehr stolz darauf, dass die Bewohner der Ortschaft Moos/ Blato trotzdem immer zusammengehalten haben. Nach 26 Jahren voller Verhandlungen sind wir endlich am Ziel", so Silvo Kumer, Sprecher der Bürgerinitiative Moos/ Blato. 

Entlastung für die Anrainer

Für rund vier Millionen Euro wurde von der ÖBB eine neue Straßenführung, parallel zur Hochleistungsbahn selbst, errichtet. "In Moos/ Blato haben wir eine Win/ Win Situation erreicht. Am meisten profitieren die Anrainer in der engen Ortsdurchfahrt, die nun vom Durchzugsverkehr entlastet werden", erklärt Projektleiter Gerald Zwittnig. Auch der für den Straßenbau zuständige Landesrat, Martin Gruber, freute sich bei der Eröffnung, dass den Anrainern der Wunsch nach einer Umfahrung erfüllt werden konnte: "Außerdem ist die Kooperation zwischen der ÖBB und dem Land Kärnten eine Kooperation, die den gesamten Standort Kärnten voranbringt."

Gute Zusammenarbeit

Bürgermeister Stefan Visotschnig betonte: "Das ist ein großer Tag für die Stadtgemeinde Bleiburg und vor allem für den Ort Moos/Blato. Die jahrelange Arbeit der Bürgerinitiative Moos, der Stadtgemeinde Bleiburg und der ÖBB hat Früchte getragen. Die gute Zusammenarbeit hat dazu geführt, dass die Anrainer nun an Lebensqualität gewinnen und die Gemeinde eine wesentliche Verbesserung der Verkehrsinfrastruktur erhalten hat." Der Bürgermeister bedankte sich auch bei allen Grundstückseigentümern, dass sie den Bau der Umfahrung ermöglicht haben. 

Straße neu trassiert

Auf rund zwei Kilometern Länge wurde die Mittlerner Landesstraße in den vergangenen Monaten neu trassiert. Dadurch wurde die Umfahrung von Moos/ Blato mit einer direkten Einbindung über den neuen Kreisverkehr in die Lippitzbacher Landesstraße ermöglicht. Insgesamt wurden entlang der neuen Mittlerner Landesstraße vier große Brückenbauwerke, zwei Brücken über die Hochleistungsstrecke, sowie eine Straßen- und eine Wildbrücke über die Mittlerner Landesstraße gebaut. 

ZUR SACHE:

Die Arbeiten in diesem Abschnitt laufen seit über einem Jahr.
Rund 20 Millionen Euro werden für die Errichtung der Neubaustrecke, für Brückenbauwerke, Entwässerungsanlagen und für die Neuorganisation des örtlichen Straßen- und Wegenetzes, sowie für die neue Haltestelle Aich/Dob-Wiederndorf investiert. 
Bis 2020 soll dieser Abschnitt im Rohbau fertiggestellt sein.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen