30.11.2016, 10:03 Uhr

Ruden präsentiert erste Gemeinde-Chronik

RUDEN (sj). Viele Gemeinden können bereits auf eine Gemeinde-Chronik in Buchform verweisen, jetzt zählt auch Ruden dazu. Nach drei Jahren Arbeit wird das Buch am Freitag der Öffentlichkeit vorgestellt (nähere Informationen siehe Infobox).
"Die Idee dazu hatte ich bereits in der vergangenen Amtsperiode, doch es brauchte einige Anläufe, bis es klappte", verrät Bürgermeister Rudolf Skorjanz.
In Zusammenarbeit mit dem Leiter des Kärntner Landesarchivs, Wilhelm Wadl, konnte die Chronik realisiert werden. Wadl fungiert auch gemeinsam mit Thomas Zeloth als Herausgeber.

272 Seiten Geschichte

Ursprünglich waren rund 200 Seiten für die Chronik geplant, geworden sind es schließlich 272. 14 Autoren schrieben 16 Beiträge für das Buch, darunter auch zwei Rudener: Gerhard Katschnig, der sich mit dem Schul- und Vereinsleben in Ruden auseinandersetzte, und Wolf Stefan Vogler, der sich der Geologie in der Gemeinde widmete.

Kultur und Wirtschaft

Die Chronik führt den Leser von der Frühgeschichte bis in die Gegenwart und berücksichtigt auch die Geschichte von Flur- und Hausnamen, versteckten Kunstschätzen, Liedern und Sagen. "Es gibt außerdem spannende Schilderungen zum Alltagsleben der Rudener in früheren Jahrhunderten", ergänzt Skorjanz.

Buchpräsentation:


Was: Buchpräsentation der Gemeinde-Chronik "Ruden Natur-Geschichte-Kultur"
Wann: Freitag, 2. Dezember
Wo: Gasthaus Trappitsch in Ruden
Beginn: 19 Uhr
Präsentation: Gerhard Katschnig, Wilhelm Wadl und Thomas Zeloth
Musikalische Umrahmung: Gemischter Chor Ruden
Die Gemeinde-Chronik umfasst 272 Seiten mit 221 Abbildungen und 16 Beiträgen von 14 Autoren.
Verkaufspreis: 25 Euro (nur am Tag der Präsentation um 20 Euro)
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.