Kornspeicher Wels zeigt "Spiel im Morgengrauen"

In einer dramatischen Abfolge von Glück und Pech erweist sich: Das Leben ist ein Glücksspiel.
  • In einer dramatischen Abfolge von Glück und Pech erweist sich: Das Leben ist ein Glücksspiel.
  • Foto: Celine Nieszawer
  • hochgeladen von Philip Herzog

WELS. Die 1927 veröffentlichte Novelle „Spiel im Morgengrauen“ zählt, neben „Leutnant Gustl“ und „Fräulein Else“, zu den besonderen Schätzen im Erzählwerk Arthur Schnitzlers. In ihr zeigt der große Dichter mit unbestechlicher Genauigkeit, wie die Macht des Geldes das Leben eines Menschen zerstören kann. Christian Dolezal, bekannt unter anderem aus der ORF/BR-Serie „Schlawiner“, spielt sich durch die Geschichte des jungen Leutnant Kasda, der für einen ehemaligen Kameraden, welcher in einer prekären finanziellen Situation steckt, seine letzten 100 Gulden im Glücksspiel riskiert. Zu sehen am 31. 10. um 19.30 Uhr im Welser Kornspeicher. Karten (14,80/10,60 Euro) sind bei der Wels Info oder mit Aufschlag unter www.oeticket.com erhältlich.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen