Sauhaufn: Von "oide Hadern" bis Austrorock

Der Name ist Programm: Die Band bezeichnet ihr Repertoire als "Sauhaufn".
  • Der Name ist Programm: Die Band bezeichnet ihr Repertoire als "Sauhaufn".
  • Foto: Sauhaufn
  • hochgeladen von Philip Herzog

WELS. Rock, Blues, Funk und Texte in bestem „Wösarisch“ sind das bewährte Rezept der Gruppe „Sauhaufn“. Schon seit Jahren machen die vier Welser mit ihrem bunten Programm aus eigenen Songs und „eingedeutschten oidn Hadern“ die Bühnen von Wels und Umgebung unsicher. Das Spektrum der Band reicht dabei von Austrorock bis hin zu internationalen Rockklassikern – ein musikalischer „Sauhaufn“ eben. Wer sich selbst davon überzeugen möchte, hat am 13. Oktober ab 20.00 Uhr im Alten Schlachthof die Möglichkeit.
Horst Edeneicher (Schlagzeug) und Kris Wimmer (Bass, Gesang), beide auch von „Rockstory Unplugged“ und „Silent Cry“ bekannt, sind ebenso mit dabei wie Textautor und Komponist Wolfgang Zelger (Gitarre, Gesang). Unterstützt werden die drei durch „Professor“ Charly Holzer an der Sologitarre und an der Mandoline. Gemeinsam präsentiert das Quartett - welches schon aus Zeiten des Soundtheaters welsbekannt ist – ein Programm, das die Welser Mundart mit Humor und Tiefgang in ihre Songs verpackt. Abendkasse: 10 Euro.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen