Beamte verletzt
Polizisten in Welser Innenstadt attackiert

Am Eingang zur Welser Altstadt kam es zu einer gewaltsamen Auseinandersetzung zwischen Polizisten und Randalierenden.
  • Am Eingang zur Welser Altstadt kam es zu einer gewaltsamen Auseinandersetzung zwischen Polizisten und Randalierenden.
  • Foto: Brs
  • hochgeladen von Matthias Staudinger

Zwei junge Männer verletzten in der Welser Innenstadt zwei Polizisten mit Faustschlägen und Fußtritten.

WELS. Nachdem eine Passantin am 27. Februar um 21.13 Uhr eine Polizeistreife auf eine lärmende Gruppe in der Welser Innenstadt aufmerksam machte eskalierte die Situation. Die zwei Beamten wollten gerade die Gruppe ansprechen, als sich zwei junge Männer von der Gruppe trennten und auf die Polizisten zugingen. Dabei handelte es sich um einen 20-jährigen Afghanen aus dem Bezirk Wels-Land und einen 17-Jährigen Afghanen aus Linz. Der 17-Jährige schrie die Beamten sofort in aggressiver Art und Weise an und ging immer weiter auf die Beamten zu, bis er die Oberbekleidung eines Polizisten mit dem Kopf berührte. Da sich der Jugendliche auch nach mehreren Abmahnungsversuchen nicht beruhigen lies sprachen die Beamten die Festnahme aus.

Attacken mit Füßen und Fäusten

Dies ließ er jedoch nicht über sich ergehen und wehrte sich mit Händen und Füßen. Nachdem es den Beamten gelang ihn zu Boden zu bringen, attackierte plötzlich der 20-Jährige die Polizisten mit Fußtritten und Faustschlägen. Dadurch konnte sich auch der 17-Jährige wieder losreißen und beteiligte sich ebenfalls an den Attacken. Erst nachdem mehrere Streifen zur Unterstützung zum Tatort kamen, gelang es beide festzunehmen. Die beiden Beschuldigten wurden in das Polizeianhaltezentrum Wels eingeliefert. Die Beamten wurden unbestimmten Grades verletzt und konnten ihren Dienst nicht fortsetzen. „Ich hoffe, dass die verletzten Beamten nach dem gestrigen Vorfall in der Welser Innenstadt keine bleibenden Schäden erlitten haben und bald wieder genesen“, zeigt sich Landesrat Elmar Podgorschek erschüttert und betont weiters: "Polizisten sind nach wie vor für viele Bürgerinnen und Bürger Respektspersonen. Doch leider gilt das nicht für alle, wie der Vorfall in Wels zeigt. Es ist höchste Zeit, mit härteren Konsequenzen für ein Fehlverhalten gegenüber der Polizei durchzugreifen."

Autor:

Matthias Staudinger aus Wels & Wels Land

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen