11.10.2017, 00:30 Uhr

Das Verhalten zählt. Nicht die Herkunft.

NR-Kandidaten Efgani Dönmez, Doris Schulz und Stefan Haböck, VP-Obmann Peter Csar (Foto: Foto: ÖVP Wels Markus Wiesinger)
WELS. Bei einer Pressekonferenz am 6. Oktober griffen Efgani Dönmez, NR-Kandidat und Gründer der Europäischen Bürgerinitiative gegen Extremismus, die NR-Kandidaten Doris Schulz und Stefan Haböck, sowie VP-Obmann Peter Csar das Thema "Integration. Sicherheit. Politischer Islam" auf. "Es kann nicht sein", so Dönmez, "dass die Schlepper bestimmen, wer in unser Land kommt. Es kann nicht sein, dass reaktive Vereine, die in ihrem Heimatstaat mehrmals verboten wurden, in Österreich eine Parallelgesellschaft aufbauen." Aktiver Kontakt zu den Flüchtlingszentren durch die Behörden, Auflösung aller Vereine, die die politische Islamisierung vorantreiben, und integrationsfördernde Arbeit seien dringende Maßnahmen für die langfristige Sicherheit.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.