11.12.2017, 12:15 Uhr

FSC-Damen bleiben punktelos

Abwehrspielerin Carmen Eckerstorfer war mit dem FSC Wels knapp dran am ersten Sieg in der Hallen-Bundesliga. Vor zwei Jahren jubelten die Welserinnen noch über den Meistertitel. (Foto: Stefan Gusenleitner)

Am Samstag gibt es gegen Münzbach und Urfahr zwei weitere Chancen.

WELS. Auch bei der Heimrunde am vergangenen Freitag schrieben die Damen des FSC Wels 08 nicht an. Zwar spielten die Welserinnen gegen Union Arnreit lange mit, im entscheidenden fünften Satz behielten aber die Mühlviertlerinnen die Oberhand. Nach der 2:3-Niederlage verloren die Messestädterinnen gegen Union Nußbach mit 0:3. Damit stehen die Welserinnen nach sechs Spielen noch ohne Punkt da. "Heute waren wir knapp dran. Schade, dass wir dann in der Entscheidung nicht clever genug agiert haben", sagt Abwehrspielerin Nicole Zeller. "Dennoch freuen wir uns, dass wir endlich wieder einmal gut gespielt haben. Das stimmt uns, im Hinblick auf die kommenden Aufgaben, positiv." Am kommenden Samstag, 13.00 Uhr, müssen die Damen in Perg gegen die ebenfalls noch punktelose Union Münzbach und den FBC Urfahr bestehen. Die Männer treten in der zweiten Bundesliga in Wien an. Dort treffen sie ab 15.00 Uhr auf SPG Polizei Jedlesee und DSG Hirschbach. Nach vier Spielen liegt Wels mit je zwei Siegen und Niederlagen auf Rang acht.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.