24.10.2016, 14:33 Uhr

ATSV Stadl-Paura: Hart erkämpfter 2:1-Derbysieg gegen SK Vorwärts Steyr (0:1)

Die beiden Mannschaften begrüßen ca. 600 Zuschauer.
Stadl-Paura: Maximilian-Pagl-Stadion | Nach der doch etwas unglücklichen 2:1-Auswärtsniederlage gegen die Amateure von SK Sturm Graz, wartete am Samstag, 22. Oktober 2016, das OÖ-Derby gegen SK Vorwärts Steyr. Unsere Burschen konnten trotz der Niederlage, den zweiten Tabellenrang in der Regionalliga Mitte, halten. Unser Derbygegner nimmt nach sechs Siegen, drei Remis und vier Niederlagen, den guten sechsten Tabellenplatz ein. Die Mayrleb-Elf hatte sich vorgenommen, nach den beiden Niederlagen, wieder auf die Siegesstraße zurückzukehren. Im Vorjahr erreichten wir auswärts ein torloses Remis, im Maximilian-Pagl-Stadion gewannen wir mit 3:0 (Tore: Pascal Hofstätter 2 und Manuel Gerner). Nach den vielen Auswärtsspielen gab es jetzt für unsere Fans endlich wieder die Gelegenheit, unsere Mannschaft in der Nähe anzuschauen. Das Match wurde um 15.30 Uhr, vor ca. 600 Zuschauern, von Spielleiter BA Benjamin Praschl, im HF-Stadion in Bad Wimsbach, angepfiffen. An der Linie assistierten Asim Basic und Gregor Leonfellner. Wir bedanken uns bei unseren treuen Fans für die zahlreiche und stimmkräftige Unterstützung!

Wir bedanken uns ganz herzlich bei unserem Nachbarverein SK Bad Wimsbach 1933 für die Bereitstellung des HF-Stadions, die perfekte Organisation und die hervorragende Zusammenarbeit. Mit eurer großzügigen Hilfe konnten wir ein großartiges Fußballfest und den wichtigen Derby-Sieg feiern!

Ligaportal berichtet:
Am 14. Spieltag trafen in der Regionalliga Mitte der ATSV Stadl-Paura und der SK Vorwärts Steyr aufeinander. Und dabei war dann doch lange Zeit Steyr das soweit federführende Team. Umso überraschender kam es dann auch, dass die Traunviertler dann doch noch die Kehrtwende bewerkstelligten. Einmal mehr war es dabei Mario Petter, der für Stadl-Paura die Kastanien noch aus dem Feuer holte. Damit wird es zwei Runden vor der Winterpause ganz oben in der Tabelle auch um etwas enger. Ausschlaggebend dafür war das Remis von Leader Gleisdorf zuhause gegen die Paching/LASK Juniors. Aber Vorwärts Steyr kann trotz dieser doch etwas unglücklichen Leermeldung frohen Mutes nach vorne blicken. Scheint das deklarierte Saisonziel Klassenerhalt, doch bereits frühzeitig unter Dach und Fach zu sein.

Stadl-Paura schafft es das Spiel noch auf den Kopf zu stellen

Hier der Link zum Spielbericht und Video bei Ligaportal:

http://www.ligaportal.at/regionalliga-mitte/spielb...

Hier der Link zum Video bei 4viertel.tv

https://www.youtube.com/watch?v=BZ5Wlooi-Mo

Alle Bilder vom Match sind bereits auf der Homepage des ATSV Stadl-Paura unter Fotos online!

http://www.atsv-stadl-paura.at

(Alle Fotos: Copyright by Rudi Knoll)

Bericht auch auf http://www.salz-tv.at

Vorschau:

Nach dem hart erkämpften 2:1-Sieg im OÖ-Derby gegen SK Vorwärts Steyr im HF-Stadion in Bad Wimsbach, macht sich die Mayrleb-Elf am Freitag, 28. Oktober 2016, auf den Weg in die Steiermark. Als Gegner wartet Titelfavorit TSV Egger Glas Hartberg im Profertil Stadion. Unsere Burschen befinden sich weiter auf dem zweiten Tabellenplatz in der Regionalliga Mitte, mit fünf Punkten Rückstand auf Tabellenführer FC Gleisdorf 09. Die Hartberger liegen nach acht Siegen, drei Remis und drei Niederlagen, mit einem Punkt Rückstand auf uns, auf dem hervorragenden 3. Tabellenrang. In der letzten Saison konnten wir im Maximilian-Pagl-Stadion einen 3:1-Sieg feiern (Tore: Manuel Gerner, Milan Koprivarov und Danilo Duvnjak), auswärts unterlagen wir mit 2:0. Cheftrainer Christian Mayrleb und seine Mannschaft sind sich der Schwere dieser Aufgabe sehr wohl bewusst, werden jedoch alles daran setzen, nicht punktelos die Heimfahrt anzutreten. Ziel wird sein, Tabellenplatz zwei zu verteidigen. Das Match wird um 19.00 Uhr von Spielleiter BSc Bernhard Krainz angepfiffen, an der Linie assistieren Heinz Dorfer und Günter Scherübl. Bereits jetzt der Dank an jeden einzelnen Fan, der die weite Reise nicht scheut und unsere Burschen wieder stimmkräftig unterstützen wird!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.