04.10.2016, 15:10 Uhr

Champions League-Auftakt beim Rekordmeister

Mihai Bobocica gewann vier seiner fünf bisherigen Bundesliga-Matches für Wels. (Foto: Foto: SPG Walter Wels)
WELS/DÜSSELDORF. Nach dem 4:0-Sieg am vergangenen Sonntag im Bundesliga-Spitzenspiel gegen HiWay Kapfenberg gibt es für die Spieler der SPG Walter Wels nur wenig Zeit zum Verschnaufen. Schon am Mittwochvormittag ging es per Flugzeug nach Düsseldorf. Dort treffen Jianjun Wang, Mihai Bobocica und Zsolt Petö am Donnerstag, 19.00 Uhr, auf den deutschen Rekordmeister Borussia Düsseldorf mit dem ehemaligen Weltranglisten-Ersten Timo Boll. Auch in den Reihen der Deutschen befindet sich Österreichs aktuelle Nummer Eins Stefan Fegerl. Noch in der Vorsaison spielte dieser beim Meister Weinviertel Niederösterreich, der sich zu Saisonende auflöste. "Irgendwie ist es schon ein wenig ironisch, dass sich nach seinem Abgang aus Österreich unsere Wege zumindest auf der europäischen Tischtennisbühne wieder kreuzen", sagt Bernhard Humer, Präsident der SPG Wels. Die Messestädter sind im Aufeinandertreffen mit Düsseldorf Außenseiter. "Jeder Punkt ist gegen das deutsche Top-Team schon ein Riesenerfolg", meint Wels-Obmann Gerhard Demelbauer.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.