23.09.2016, 13:16 Uhr

22/20/15 erfolgreiche Jahre für das Gewerbezentrum, Gründer- und Technologiezentrum sowie das Business- und Innovationszentrum Wels

Mag. Manfred Pletzer (Eigentümer GTZ Wels GmbH), Wirtschaftslandesrat Dr. Michael Strugl, Maria und Dr. Thomas Reischauer (Geschäftsführer Reischauer Consulting GmbH und GTZ Wels GmbH) (Foto: CityFoto/MARINGER Andreas)
Wels: GTZ | Preisgünstige Büros und Gewerbeflächen für entwicklungsfähige Jungunternehmer sowie Forschungs- und Bildungseinrichtungen im Oberösterreichischen Zentralraum – mit idealer Infrastruktur, an einem optimalen Standort und mit einem begleitenden Beratungs- und Serviceangebot - zu schaffen, das war das Ziel. Vor nunmehr 20 Jahren, 1996, wurde es mit dem Bau des Gründer- und Technologiezentrum Wels (GTZ) durch die Privatinvestoren DI. Karl Sterrer, KR Anton Pletzer und der Treuhand Union Linz umgesetzt. Unterstützt wurden sie dabei von Land und Wirtschaftskammer Oberösterreich und der Stadt Wels. Die Stadt Wels hatte zudem 2 Jahre davor, 1994, das gesamte Areal des ehemaligen Interplastik-Werkes erworben und die Gebäude in diesem neu geschaffenen Gewerbezentrum vornehmlich an Produktions- und Handelsbetriebe vermietet.

Bereits nach 1,5 Jahren waren die 3.700 m² Büroflächen im Gründer- und Technologiezentrum Wels zur Gänze vermietet. Nach einer Vergrößerung im Jahr 1997 umfasst das GTZ nunmehr ca. 5.700 m² Nutzfläche. 2000 wurde von der nvestorengruppe das Gewerbezentrum von der Stadt Wels erworben. Daraus entstand dann 2001 das Business- und Innovationszentrum Wels (BIZ), mit rund 8.000 m² neuem Büroraum und ca. 7.400 m² teilweise neu geschaffenen Produktions- und Lagerflächen (GWZ). Derzeit sind in diesen Zentren 97 Unternehmen mit rund 600 Mitarbeitern beheimatet.

Nebst einem optimalen Standort, in der Nähe des Stadtzentrums und bester
Verkehrsanbindung bieten die beiden Welser Zentren GTZ und BIZ ihren Mietern noch viele weitere Vorteile. Erweiterungen, bauliche Veränderungen und die Beratung und Betreuung von Unternehmensgründern gehören zum täglichen Alltag des Zentrumsmanagements.
Unterstützung bei Marketingmaßnahmen, ausreichend Parkplätze für Mitarbeiter und Kunden, 2 Empfangsbüros mit Büroservice und die Bereitstellung von Seminar- und Besprechungsräumen machen die Zentren gerade für Jung- und wachstumsorientierte Unternehmer sehr attraktiv. Zahlreiche erfolgreiche Mieter bestätigen dieses optimale Umfeld im GTZ Wels wie z.B.: bet-at-home.com, AHTech, Transfercenter für Kunststofftechnik, ASIC, Fachhochschule Oberösterreich, Move IT, TB Adenbeck, Belan, Softwerk, B&R u.v.a.m.. Einzigartige Serviceleistungen für die Mieter sind auch der GTZKindergarten des OÖ Hilfswerk und das Lokal BIZ Stüberl. Diese und weitere Erfolgsfaktoren wurden im Rahmen einer aktuellen Mieterumfrage vom Juli 2016 von Teilnehmern immer wieder hervorgehoben.

Diesen Erfolg feierten Vertreter aus Politik (u.a. LR Michael Strugl, Bürgermeister Andreas Rabl) und Wirtschaft, Mieter und Kooperationspartner sowie die aktuellen Eigentümer – im Dezember 2014 wurde der Anteil der Hypo Tirol (75% der GTZ Wels Gruppe) durch die Pletzer Gruppe erworben – gemeinsam am 22. Oktober. Das Hauptreferat von FH-Prof. Dipl.-Ing. Dr. Herbert Jodlbauer (FH Professor in Steyr und Buchautor) befasste sich mit Geschäftsmodellinnovation durch Digitalisierung. Umrahmt wurde diese Feierstunde durch musikalische Einlagen der prima la musica Preisträger Tabea Mitterbauer (Gesang) und Filip Anic (Klavier).

Alle Fotos: CityFoto/MARINGER Andreas
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.