Gräberbesuch
Allerheiligen in einer anderen Form

Auch die Gräberbesuche zu Allerheiligen sind von den Corona-Maßnahmen betroffen.
  • Auch die Gräberbesuche zu Allerheiligen sind von den Corona-Maßnahmen betroffen.
  • Foto: Hassl
  • hochgeladen von Manfred Hassl

Die aktuelle Entwicklung macht es erforderlich, die gewohnten und vertrauten Feierlichkeiten um Allerheiligen und Allerseelen abzusagen und eine andere Form der Feier zu ermöglichen.

Die Gottesdienste zu Allerheiligen (nur am Vormittag) finden in den Pfarren des Seelsorgeraums Westliches Mittelgebirge gemäß den Corona-Regeln normal statt. Anstelle der gemeinsamen Andacht am Allerheiligen-Nachmittag ergeht heuer die Einladung, die Gräber im Laufe des Tages zu besuchen. Texte für das persönliche Gebet liegen in den Kirchen (in Axams auch in der Friedhofskapelle und in der Lindenkapelle) auf. Die Gräber werden vom Priester/Diakon am Vormittag gesegnet. Zu Allerseelen, wo das besondere Gedenken an die im letzten Jahr Verstorbenen beim Abendgottesdienst stattfindet, wird ein Ordnerdienst anwesend sein, der auf die Einhaltung der Corona-Maßnahmen achtet. Die Hl. Messe wird, um im Kirchenraum die Abstände einhalten zu können, auch nach außen übertragen. Die Segnung des Friedhofs erfolgt in einem Akt während der Messe.

Pfarre Kematen

Auch in Kematen finden die Hl. Messen  zu den gewohnten Zeiten am Allerheiligen- und Allerseelentag statt. Dabei gelten wie immer die Richtlinien zum Betreten, Aufhalten und Verlassen der Kirche. Die Segnung der Gräber erfolgt durch den Pfarrer am Morgen des 1. Novembers. Alle Gläubigen sind aber eingeladen, im Laufe des Tages ihre Gräber zu besuchen und in einer kleinen Andacht im Familienkreis am Grab der Verstorbenen zu gedenken. Gebetsanregungen liegen in der Kirche auf.

Pfarre Völs

Heilige Messen:08.30 Uhr und 10.00 Uhr (Liveübertragung auf youTube). Am Ende des Gottesdienstes wird für die Verstorbenen gebetet, dabei werden die Namen der am Friedhof seit dem Allerheiligenfest 2019 Beerdigten vorgetragen. Im Anschluss segnet der Pfarrer mit den Ministranten die Gräbet. Die Gräbersegnung um 14 Uhr findet nicht statt. Gebetsfolder für den persönlichen Gräberbesuch liegen in der Alten Kirche, in der kleinen Totenkapelle und in der Pfarrkirche zum Mitnehmen auf.

Seelsorgeraum Sellraintal

Die gemeinsame Feier kann auch im Sellraintal nicht stattfinden. Alle Gräber werden frühmorgens vom Pfarrer gesegnet.
Gottesdienste:
Sa., 31. Oktober:
18 Uhr: Gries;  19.30 bis 22 Uhr: Sellrain; Nacht der 1.000 Lichter mit Gelegenheit zu innerer Einkehr und Anbetung
So., 1. November:
09.00 Uhr: St. Sigmund; 13 Uhr: Sellrain; 15 Uhr: Gries
Mo., 2. November:
09.00 Uhr: Sellrain; 18.00 Uhr: Gries

Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an.

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell
Informiert in den Tag starten!

Mit dem Bezirksblätter "Update am Morgen".

Jetzt lesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen