Allerheiligen

Beiträge zum Thema Allerheiligen

9

Allerheiligen Und Allerseelen

Bei der Gärtnerei Kloucek in Althofen bekommen sie alles was das Herz begehrt, ob für Allerseelen, Allerheiligen, Valentinstag, Geburtstag, Hochzeits- und Festtagsfloristik, Dekorationen und vieles mehr. Und habe euch heute ein paar Einblicke in Bilder mitgebracht.Seit der Gründung der Gärtnerei im Jahr 1948 steht der Name Gartenbau Kloucek für höchste Qualität. Aus der Gärtnerei wurde nach und nach ein Gartenbaubetrieb, der alle Bereiche im Gartenbau abdeckt - ganz nach unserem Grundsatz...

  • Kärnten
  • St. Veit
  • Kurt Nöhmer
© Pexels/Pixabay

Naturschutztipp des Naturschutzbundes
Lebensraum Friedhof

Der Friedhof lebt! Diese Aussage scheint im ersten Moment etwas provokant, nichtsdestotrotz stimmt sie voll und ganz. Friedhöfe sind nicht nur Orte der Erinnerung, an denen wir unseren Verstorbenen gedenken. Sie sind auch wertvolle und schützenswerte Lebensräume. Viele Pflanzen- und Tierarten finden hier Rückzugsorte, die ihnen das Überleben in der Stadt ermöglichen oder sie nutzen die Bereiche als Trittsteinbiotope, von denen aus sie neue Habitate besiedeln. Für uns Menschen bieten...

  • Linz
  • Naturschutzbund Oberösterreich
Mit Abstand durch den Herbst: Die Frauenlauftrainings in Allerheiligen finden den ganzen Winter über statt.

Fit durch den Herbst
Die Damen vom Lauftreff Allerheiligen rennen weiter

Der Lauftreff Allerheiligen bietet eine kostenlose Option, um fit durch Herbst und Winter zu kommen. Obwohl noch nicht abzuschätzen ist, ob der für 17. Mai geplante Österreichische Frauenlauf im kommenden Jahr stattfinden wird, gibt die Trainingsgruppe aus Allerheiligen nun ein kräftiges Lebenszeichen von sich. "Auch wenn in dieser turbulenten Zeit vieles untergeht, wollen wir zeigen, dass wir da sind und andere motivieren", so Trainerin Monika Reschounig. Gelaufen wird jeden Montag, an...

  • Stmk
  • Mürztal
  • Bernhard Hofbauer
Dichtes Gedränge am Grab soll heuer vermieden werden.

Allerheiligen und Allerseelen
"Niemand soll sich eingeschränkt fühlen"

Heuer ist alles anders: auch Allerheiligen und Allerseelen. Dennoch wird der Verstorbenen am Friedhof gedacht. BEZIRKE. Angesichts der rasant steigenden Anzahl an neuen Corona-Infektionen rief die Österreichische Bischofskonferenz dazu auf, gemeinsame Gottesdienste am Friedhof an Allerheiligen und Allerseelen dieses Jahr zu unterlassen. Auch von großen Familientreffen soll – ähnlich wie bereits im Frühjahr zu Ostern – abgesehen werden. Die Pfarren in Eferding, Gaspoltshofen und Peuerbach...

  • Grieskirchen & Eferding
  • Michaela Klinger
Letzte Ruhestätte für Sternenkinder
4

Allerheiligen
Viele Möglichkeiten für die letzte Ruhestätte

Stadt Villach bietet zahlreiche Alternativen zu herkömmlichen Bestattungsformen auf ihren Friedhöfen an. Achtung: Aufgrund der Corona-Pandemie auf städtischen Friedhöfen keine Veranstaltungen zu Allerheiligen/Allerseelen. VILLACH. Am Sonntag, 1. November, ist Allerheiligen, traditionell ein Tag, den man den besonders der Verstorbenen gedenkt. Als Platz für die letzte Ruhestätte bietet die Stadt Villach seit je her viele Alternativen. Im Stadtgebiet befinden sich insgesamt 15 Friedhöfe,...

  • Kärnten
  • Villach
  • Alexandra Wrann
Landecker BH Markus Maaß: "Um diese Entwicklung zu bremsen, ist die Eigenverantwortung aller gefragt – jeder und jede kann einen Beitrag zum gegenseitigen Schutz der Gesundheit leisten."
3

Allerheiligen/Allerseelen
Landecker BH Maaß appelliert auf Familienfeiern zu verzichten – aktuell 143 Corona-Fälle

BEZIRK LANDECK (otko). Aufgrund der steigenden Corona-Zahlen im Bezirk Landeck appelliert BH Markus Maaß auf Familientreffen rund um Allerheiligen und Allerseelen zu verzichten. Im Bezirk Landeck werden aktuell 143 "Aktiv positive" verzeichnet. Eigenverantwortung aller gefragt Angesichts der drastisch ansteigenden Infektionszahlen appelliert der Landecker Bezirkshauptmann Markus Maaß an die Bevölkerung, auf größere Familientreffen und Zusammenkünfte mit Personen, die nicht im selben...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Roswitha Kaser, Standortleiterin der Bestattung Wolf in Proleb.
2

Der letzte Weg
Bestattung in Zeiten von Corona

Die Bestattung Wolf ermöglicht ganz individuelle Verabschiedungen. PROLEB, LEOBEN. "Es ist ein Trend zu kleineren Begräbnissen erkennbar, zum großen Teil ist dies den coronabedingten Sicherheitsmaßnahmen geschuldet", berichtet Roswitha Kaser, Standortleiterin des Bestattungsunternehmens Wolf in Proleb. Immer öfter erfolge die Verabschiedung direkt im Krematorium, auch eine Urnenbeisetzung im Freien werde vermehrt in Anspruch genommen. Fast alles ist möglich"Ich sehe es als meine Aufgabe,...

  • Stmk
  • Leoben
  • Wolfgang Gaube
Martin Lang ist seit 1,5 Jahren Pfarrverwalter in Braunau und auch für den Friedhof zuständig.
6

Wie ein Friedhof funktioniert
Braunauer Friedhof wird neu gestaltet

Am 1. November ist Allerheiligen und Angehörige versammeln sich (mit CoV-Abstand) auf den Friedhöfen. Doch wie funktioniert dieser Ort der letzten Ruhe überhaupt? Friedhofsverwalter Martin Lang und Totengräber Hermann Oberhofer klären auf.  BRAUNAU. "Die meisten Menschen haben eine besondere Beziehung zum Friedhof. Es ist ein Ort der Ruhe, des Friedens – auch ein mystischer Ort. Viele kommen wegen der Stille her", erklärt Martin Lang beim Rundgang durch den Stadtfriedhof in Braunau.  Noch...

  • Braunau
  • Petra Höllbacher
6

Samhain - Allerheiligen - Helloween
Samhain - Allerheiligen - Helloween

Samhain - Allerheiligen - Helloween Steht vor der Tür Das Fest der Ahnen, der Verstorbenen, Samhain wird auch keltische Silvester, Hexenneujahr oder Halloween genannt. Es wird bald Zeit, dass wir uns wieder in die warme Stube zurückzuziehen und nach innen schauen. Das vergangene Jahr wird rückblickend betrachtet Altes darf losgelassen werden und zugleich darf der Same, der im kommenden Jahr aufgehen soll, und zur Wintersonnenwende geboren wird, gesät werden. Gehen wir in diesem...

  • Kärnten
  • Wolfsberg
  • mathilde friesacher
9 7 30

Der alte Jüdische Friedhof
Ein Ort der Stille und Vergangenheit

Das Laub raschelt unter den Schuhsohlen, ein Eichhörnchen huscht auf einen Baum und die Vögel zwitschern. Die Ruhe wird von einem Flugzeug gestört das über unsere Köpfe hinweg donnert. Rundherum stehen und liegen Grabsteine, manche Inschriften sind nur mehr schemenhaft leserlich oder unter einem Wulst aus Gestrüpp versteckt.  Im Herbst des vergangenen Jahres, begaben wir uns auf eine Entdeckungsreise, auf dem alten jüdischen Friedhof am Wiener Zentralfriedhof. Tor 1 Im Jahre 1877 erhielt die...

  • Stmk
  • Leoben
  • Sonja Hochfellner
Totengedenken zu Allerheiligen/Allerseelen am Telfer St. Georgen-Friedhof: Solche Bilder wird es heuer nicht geben.
2

Coronavirus 2020
Allerheiligen wird heuer anders sein

REGION. Hunderte Menschen versammeln sich jedes Jahr zu Allerheiligen am Friedhof, im Corona-Jahr 2020 wird diese Tradition erstmals unterbrochen. In den Pfarrgemeinden geht es derzeit hektisch zu, vor Allerheiligen herrscht oft Ungewissheit, wie dieses Gedenken an die Verstorbenen vonstatten gehen soll. Jedenfalls gilt: Allerheiligen soll heuer nur im privaten und kleinem Rahmen begangen werden, Gräber sollen ganz individuell und zu unterschiedlichen Zeiten besucht werden. Seelsorgeraum...

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
Die Gräbersegnung findet heuer ohne Angehörige statt.
4

Allerheiligen/Allerseelen
Kein traditionelles Totengedenken in Zeiten von Corona

Heuer keine traditionellen Totengedenken im Bezirk Kitzbühel. BEZIRK KITZBÜHEL (jos). Der Besucher der Gräber zu Allerheiligen und Allerseelen gehört für viele Gläubige zur Tradition. Heuer, in Zeiten der Corona-Krise, werden die Gräbersegnungen anders gestaltet als in den vergangenen Jahren. Das hat die Österreichische Bischofskonferenz festgelegt. Auch wenn heuer am Friedhof keine gemeinsamen Gottesdienste stattfinden können, werden die Gräber dennoch gesegnet. Der Ablauf der Segnung und...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Johanna Schweinester
Allerheiligen
19 15 6

Allerheiligen - Ewig verbunden durch die Liebe!

Geht unser Leben zu Ende, gleiten wir mit Engelsflügel in eine andere Welt. Der Himmel öffnet seine Pforte, unsere Seele geht ihren Weg ins Paradies. Befreit von Krankheit, Schmerz und allen Sorgen, leuchten wir nun als Stern am Firmament. Der große Verlust legt tiefe Trauer in unser Herz, viele Tränen kullern über unsere Wangen. Die Tränen fallen als glitzernde Perlen, auf die bunten Blumen am Friedhof, wo der schimmernde Kerzenschein sich in den Perlen widerspiegelt. Ein Lichtermeer von...

  • Stmk
  • Graz
  • Marie O.

Feiertag
Allerheiligen & Allerseelen – ein Fest zum Gedenken an Verstorbene

Zu Allerheiligen werden Gräber geschmückt, besondere Kerzen und Lichter zum Grab gebracht und Verwandte aus Nah und Fern kommen zusammen, um den Verstorbenen gemeinsam zu gedenken. SIEGHARSKIRCHEN (pa). Dieses Jahr wird in den Pfarrkirchen in der Marktgemeinde Sieghartskirchen der Ablauf zu Allerheiligen ein anderer, als gewohnt sein. In den Pfarren Sieghartskirchen, Ried, Abstetten, Ollern, Rappoltenkirchen und Kogl entfällt der gemeinsame Friedhofsgang und die Gräbersegnung wird ohne...

  • Tulln
  • Marlene Trenker
Die Österreichische Bischofskonferenz ruft die Pfarrgemeinden auf, auf gemeinschaftliche Friedhofsfeiern zu verzichten. Trotz der Maßnahmen lädt Salzburgs Erzbischof Franz Lackner alle Gläubigen ein, an Allerheiligen und Allerseelen das Grab seiner Lieben zu besuchen, den Verstorbenen zu gedenken und für sie zu beten.
4

Pfarren
Allerheiligen heuer ohne gemeinschaftliche Friedhofs-Feiern

Die Erzdiözese Salzburg reagiert auf die steigenden Corona-Zahlen: Zu Allerheiligen gibt es keine gemeinsamen Friedhofsfeiern. PINZGAU. Die Gräber zu besuchen, der Verstorbenen zu gedenken und für sie zu beten gehört für viele zu Allerheiligen und Allerseelen. Aufgrund der steigenden Corona-Zahlen soll es heuer aber keine gemeinsamen Friedhofsfeiern geben – das hat die Österreichische Bischofskonferenz am Donnerstag festgelegt. Der Salzburger Erzbischof Franz Lackner, der der...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Johanna Grießer
Heuer: Gedenken im Stillen.

Appell an Bevölkerung
Auf Familientreffen rund um Allerheiligen und Allerseelen verzichten

TIROL. In Österreich steigen die Infektionszahlen drastisch an, auch in Tirol wird die Lage ernster. Tirols Bezirkshauptleute appellieren deshalb an die Bevölkerung, auf größere Familientreffen und Zusammenkünfte mit Personen, die nicht im selben Haushalt leben, zu verzichten. Steigende Zahlen sind große Herausforderung „Die Situation ist ernst, die Infektionszahlen steigen derzeit rasant an. Um diese Entwicklung zu bremsen, ist die Eigenverantwortung aller gefragt – jeder und jede kann...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Bezirksblätter Tirol
Heuer: Gedenken im Stillen.

Totengedenken in Stille
Allerheiligen und Allerseelen in Enns und Kronstorf

Die Feiertage Allerheiligen und Allerseelen können in den Pfarren Enns-St. Laurenz und Kronstorf heuer nicht wie gewohnt stattfinden.  ENNS, KRONSTORF. "Vielen von uns ist es ein selbstverständliches Anliegen, am Grab eines liebenMenschen eine Kerze entzünden und ein Gebet sprechen zu können. Daran sollte auch Corona nichts ändern", sagt Pfarrleiter Harald Prinz aus Enns. Doch ein gemeinsames öffentliches Totengedenken wie sonst am Allerheiligennachmittag in der Basilika und beim...

  • Enns
  • Michael Losbichler
Auch wenn heuer zu Allerheiligen und Allerseelen am Friedhof keine gemeinsamen Gottesdienste stattfinden können, werden die Gräber gesegnet werden – wie und wann genau hängt von der Pfarre ab.
7

Corona
UPDATE: Pfarren im Bezirk Kufstein feiern Allerheiligen im Pandemiejahr unterschiedlich

Wie funktioniert die Gräbersegnung zu Allerheiligen und Allerseelen in Pandemiezeiten? Die Pfarren im Bezirk Kufstein gehen mit den besonderen Umständen unterschiedlich um. Ein "normales" Totengedenken wird allerdings nirgends gefeiert.  BEZIRK KUFSTEIN (bfl). Es ist Tradition, zu Allerheiligen und Allerseelen die Gräber zu besuchen und der Verstorbenen zu gedenken. In diesem besonderen Pandemie-Jahr gestaltet sich aber auch der Gräberbesuch anders. Die Erzdiözese Salzburg hat auf die...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Barbara Fluckinger
Auf vielen Friedhöfen finden heuer keine Gräbersegnungen statt. Dekan Franz Neuner lädt dennoch dazu ein, das Grab der verstorbenen Angehörigen zu besuchen, und eigenverantwortlich den nötigen Abstand einzuhalten.

Allerheiligen und Allerseelen 2020
Heuer findet keine traditionelle Gräbersegnung statt

BEZIRK REUTTE (eha). "Allerheiligen" steht vor der Tür: Am 1. November versammeln sich Menschen an den Gräbern ihrer Angehörigen, um der Verstorbenen zu gedenken. Der Feiertag wird von den Pfarren im Bezirk Reutte dabei individuell gestaltet. Keine gemeinsamen Friedhofsfeiern Eine Höchstzahl von 100 Personen an den Gräbern und ein vorgeschriebener Abstand von einem Meter zu Personen, die nicht im selben Haushalt leben, und das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes: Diese Regeln sorgen nun...

  • Tirol
  • Reutte
  • Evelyn Hartman
Der Waldfriedhof in Bad Erlach: Klassische Bestattung in der Natur.
4

Allerheiligen
Grab, Diamant oder Urnenhain

Grab oder Urne, das ist eine Frage für den letzten Weg. Dabei sind Stadt und Bezirk unterschiedlich. WIENER NEUSTADT/BEZIRK. Etwa 16.000 Gräber liegen am Wiener Neustädter Friedhof - und nach wie vor halten die Wiener Neustädter an der klassischen Erdbestattung fest. War es früher die Gruft, die gut Betuchte als letzte Familien-Ruhestätte wählten, so zeigt sich der Luxus beim Grab heute im Grabstein - oder in einem schlichten Kreuz. "Am Wiener Neustädter Friedhof werden im Jahr etwa 20...

  • Wiener Neustadt
  • Doris Simhofer
Senior Carsten Marx reflektiert den bevorstehenden Reformationstag am 31. Oktober.

Großpetersdorf
Senior Pfarrer Carsten Marx zum Reformationstag

Pfarrer Carsten Marx betont die Bedeutung des Reformationstags am 31. Oktober. BEZIRK. Dass Martin Luther seine berühmten "95 Thesen" gegen den Ablass – also: gegen die Vorstellung, man könne sich Gottes Gunst und Gnade mit Geld erkaufen – in Wittenberg just am 31. Oktober anschlug, ist natürlich kein Zufall. "An diesem herbstlichen Datum spukten in den Köpfen vieler Menschen nämlich schon seit längerem ziemlich absurde Befürchtungen und Sorgen umher. So war unter anderem aus Irland der...

  • Bgld
  • Oberwart
  • Michael Strini
Georg Winter und Bürgermeister Günter Schaubach.
4

Pyhra
Naturbestattung liegt im Trend

Die Tage werden kürzer, der Neben hält Einzug. Allerheiligen und Allerseelen stehen vor der Tür – Zeit unserer lieben Verstorbenen zu gedenken. PYHRA. Seit einem Jahr gibt es in der Marktgemeinde Pyhra die Naturbestattung Grüner Himmel. Besitzer des Waldstückes ist Georg Winter, betrieben wird die Anlage von der Marktgemeinde Pyhra unter VP-Bürgermeister Günter Schaubach. Wie man auf die Idee gekommen ist, erklärt Schaubach: "Vermehrt kommt der Wunsch aus der Bevölkerung, dass alternative...

  • St. Pölten
  • Karin Zeiler
Marjian Martinovic mit einer biologisch abbaubaren Urne.
2

Ökologisches Ziel
Memoria will grünster Bestatter Wiens werden

Memoria ist ein junges und familiengeführtes Bestattungshaus in Hernals und versucht das Bestattungswesen modernen Anforderungen anzupassen. Dazu zählen auch soziale, politisch und ökologische Fragestellungen. HERNALS. Memoria ist ein junges und familiengeführtes Bestattungshaus in Hernals und versucht, das Bestattungswesen den modernen Anforderungen anzupassen. Dazu zählen auch soziale, politische und ökologische Fragestellungen. Rund um Allerheiligen und Allerseelen steht das...

  • Wien
  • Hernals
  • Michael J. Payer
Die SchülerInnen der MS Egger Lienz nahmen die Gebete, die am 1. November bei den Gräbersegnungen zu hören sind, mit einem Tonbandgerät auf.
2

Allerheiligen
Gedenken zu Allerheiligen - Projekt der Dekanatsjugendstelle Lienz

LIENZ. Die Dekanatsjugendstelle Lienz, die MS Egger Lienz und Frau Mag.a Michaela Steiner haben gemeinsam das Projekt "Gedenken zu Allerheiligen" ins Leben gerufen. Allerheiligen und AllerseelenDas ist die Zeit, in der ganz bewusst den Heiligen und Verstorbenen gedacht wird. Beim Projekt „Gedenken zu Allerheiligen“ wurden in Zusammenarbeit mit SchülerInnen der MS Egger Lienz und der Dekanatsjugendstelle Lienz auch heuer wieder Gebete aufgenommen, in denen jedem einzelnen der Verstorbenen...

  • Tirol
  • Osttirol
  • Sabine Oblasser

Anstehende Veranstaltungen zum Thema

  • 28. Oktober 2020
  • Dorfkirche
  • Katzelsdorf

Trauer braucht Raum

Der Trauerraum ist ein Ort zum Stillwerden, Verweilen, Nachdenken und trostspendend. Er ist geöffnet vom Samstag den 24.Oktober bis Montag 2. November 20 in der Dorfkirche Es ist schon zur Tradition geworden, dass um Allerheiligen und Allerseelen in unserer Dorfkirche ein besonderer Trauerraum gestaltet und allen Menschen angeboten wird. Der Trauerraum ist ein Ort zum Stillwerden, Verweilen, Nachdenken und trostspendend. Verschiedene Stationen laden darin ein, der Trauer Raum und Ausdruck...

2
  • 30. Oktober 2020 um 00:00
  • Kirche
  • Lockenhaus

Orgelfestival ORGELockenhaus "Ein Lichtblick: Allerheiligen in Lockenhaus"

LOCKENHAUS. Wolfgang Horvath nimmt sein Jubiläum 40 Jahre Organist in Lockenhaus zum Anlass, das im Sommer verschobene Orgelfestival zu Allerheiligen nachzufeiern. Zur Eröffnung am 30. Oktober spielt in der Pfarrkirche das junge Varietas-Ensemble Wien Streichquintett, das Mozart-Requiem für Streichquartett – eine echte Rarität, sowie das Klarinettenkonzert in A-Dur. Zum 40. Dienstjubiläum von Wolfgang Horvath stellt sich am 31. Oktober neben Burg-Legende Martin Schwab ein weiterer illustrer...

  • 30. Oktober 2020 um 17:00
  • Pfarrsaal
  • Pinsdorf

Trauer Raum "Alive"

Die Pfarre Pinsdorf bietet gemeinsam mit der Jugendbeaufragten des Dekanats Gmunden zu Allerheiligen ein besonderes Angebot an, um sich mit seiner eigenen Trauer auseinandersetzen zu können. Trauer Raum Alive! In ruhiger Atmosphäre können Sie einer Trennung, einem Verlust oder Ihrer Trauer einen Platz geben und sich in verschiedenen Stationen persönlich Zeit schenken.

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.