Kriegerdenkmal

Beiträge zum Thema Kriegerdenkmal

Gemeinderätin Hannelore Rohrhofer und Stadtrat Prof. Helmut Mayer beim bestens gepflegten Kriegerdenkmal.

Stadt Krems
Neue Bepflanzung für das Kriegerdenkmal in Thallern

KREMS. Die mehrere Jahrzehnte alte Buchsbaumhecke rund um das Thallerner Kriegerdenkmal war bereits großteils verdorrt und lückenhaft, sodass eine Neupflanzung notwendig war. Unter Schonung der Bausubstanz wurden die alten Hecken entfernt und vom Stadtgartenamt neu ausgepflanzt. Besonders hervorzuheben ist, dass sich zur weiteren Betreuung der Hecke die Familie Christine und Heinz Hahn bereit erklärt hat. Gemeinderätin Hannelore Rohrhofer und Stadtrat KR Prof. Helmut Mayer bedanken sich...

  • Krems
  • Doris Necker
Kriegerdenkmal Hausleiten
 1  1   3

SEHENSWERTES
Das Kriegerdenkmal in Hausleiten

HAUSLEITEN, BEZIRK KORNEUBURG (ph): Der beginnende Frühling zieht ins Land. Die Wetterausblick für die nächsten Tage und Wochen zeigt, dass die Temperaturen für Ausflüge und Wanderungen ideal sind. In Zeiten wie diesen, sollte man darüber nachdenken, welches Sehenswürdigkeiten uns die nahe Umgebung bietet.  Ein sehenswerter Ort für Ausflüge und Wanderungen liegt am Jakobsweg Weinviertel direkt am Beginn des Wagrams, dem einstigen nördlichen Steilufer der Urdonau. Eine Augenweide in...

  • Korneuburg
  • Peter Havel
Lichtpyramide vor dem Krieger-Denkmal in Ebensee.
 1  1

Ein Licht, ein Zeichen
Lichterpyramide vor dem Krieger-Denkmal Ebensee

EBENSEE. Ein Zeichen für Friede und Toleranz setzt auch heuer wieder der Städte-Partnerschaftsverein Ebensee, der in diesen Tagen die Lichterpyramide vor dem Krieger-Denkmal Ebensee betreut. Die kürzlich stattgefundene stimmungsvolle Feierstunde wurde durch Pastoralassistent Josef Sengschmid mit Texten zum Frieden gestaltet und von den jungen Musikerinnen Simone und Tanja Huber musikalisch umrahmt. Die Bevölkerung ist herzlich eingeladen, in diesen weihnachtlichen Tagen ebenfalls Kerzen vor...

  • Salzkammergut
  • Philipp Gratzer
Obmann Robert Egginger (rechts) mit Kameraden sowie Gemeindearbeiter

Denkmal in Klaffer am Hochficht
Kriegerdenkmal in Klaffer neu gestaltet

KLAFFER. Der Vorstand des Kameradschaftsbundes Klaffer beschloss 2018 die Neugestaltung des Kriegerdenkmals beim Friedhof. Im Zuge der neu errichteten Parkplätze durch die Gemeinde konnte nunmehr das Projekt verwirklicht werden. Vom Kameradschaftsbund wurden die Vorarbeiten für die Gedenktafeln aus Stein und die Pflasterarbeiten begonnen und mit Ende Oktober zeitgerecht abgeschlossen. Die Gravierung der Gedenktafeln, der gefallenen Soldaten der beiden Weltkriege, wurde von der Firma Reinhard,...

  • Rohrbach
  • Anna Rosenberger-Schiller
Der Kameradschaftsbund übergab die Fahne an die Schützenkompanie.

Oberndorf - Kameraden & Schützen
Oberndorfer Kameraden übergaben Fahne an die Schützen

OBERNDORF (red.). Am ersten Sonntag nach Allerheiligen wird traditionell der Gefallenen der beiden Weltkriege gedacht. Heuer war das ein ganz besonderer Tag für Kameradschaftsbund und Schützenkompanie. Aufgrund des Ablebens des letzten Obmannes des Kameradschaftsbundes in Oberndorf – Hans Spiegl – und der damit verbundenen Auflösung des Vereines hat sich die Josef-Hager-Schützenkompanie bereit erklärt, künftig bei Ausrückungen in Oberndorf auch die Kameradschaftsfahne mitzutragen. Diese...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
ÖKB-Obmann Siegfried Fink (li) und Erich Schellauf überreichten Abt Philipp Helm das große Komturkreuz.
  4

Abt Philipp mit Komturkreuz ausgezeichnet

Abt Philipp Helm vom Stift Rein erhielt von der Kameradschaft Feldmarschall Radetzky das große Komturkreuz der Verdienstklasse verliehen. Der geistliche Würdenträger ist seit einiger Zeit auch Militärkaplan und erhielt diese Auszeichnung für besondere Verdienste um die militärische Tradition. Überreicht wurde das Ehrenzeichen von Obmann-Stv. Erich Schellauf nach dem Festgottesdienst, der von der Feuerwehrmusik Eisbach-Rein umrahmt wurde. Im Anschluss fand der Festakt des ÖKB Eisbach-Rein mit...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Edith Ertl
  2

Damals & Heute: Wolkersdorfer Kirchenplatz

Am Wolkersdorfer Kirchenplatz, liegt unübersehbar, das in den 50er-Jahren erbaute Kriegerdenkmal. Die überlebensgroße Steinfigur stellt einen sterbenden Krieger dar und zeugt von den vielen Opfern in beider Weltkriege. Entdecken Sie weitere spannende Fotos unter www.meinbezirk.at/damalsundheute

  • Mistelbach
  • Jessica Karle
Stadtpfarrkirche St. Stephan
 18  12   7

Ausflug nach Baden
Pfarrkirche St. Stephan

Die Stadtpfarrkirche ist eine römisch-katholische Kirche mit einem barocken Zwiebelhelm, der schon von Weitem zu sehen ist. Die sehr interessante Geschichte dieser Pfarrkirche ist hier nachzulesen. Das Kriegerdenkmal vor der Kirche ist eine überdimensionale Bronzestatue, die 1934 von Josef Müllner geschaffen wurde. Die Nacktheit vor der Kirche hatte ursprünglich zu moralischen Einwänden geführt. Quelle: Liste der denkmalgeschützten Objekte.

  • Baden
  • Poldi Lembcke
Franz Gyoles, Pfarrer Thorsten Carich, Malermeister Ernst Karner und Bürgermeister Matthias Weghofer vor dem frisch restaurierten Kriegerdenkmal.

Wiesen
Kriegerdenkmal wieder wie neu

WIESEN. Das Kriegerdenkmal in Wiesen war durch Wind und Wetter ziemlich mitgenommen. Jetzt erstrahlt es wieder in neuem Glanz. Restaurateur Franz Gyoles übernahm die Restauration des aus Sandstein bestehenden Denkmals. Vermittelt wurde der Experte, der mit den bekannten österreichischen Bildhauer Alfred Hrdlicka an der Akademie der Bildenden Künste studiert hat, von Malermeister und Restaurateur Ernst Karner aus Wiesen.

  • Bgld
  • Mattersburg
  • Doris Pichlbauer

Gedenkfeier in Zirl
Gedenkfeier in Zirl

Heuer findet am Sonntag, 8. September 2019 die Gedenkfeier am Kriegerdenkmal in Erinnerung an alle Opfer der kriegerischen Grausamkeiten statt. Zelebriert wird die Festmesse von Pfarrer Henryk Goraus. Abschließend Kranzniederlegungen beim Kriegerdenkmal und beim Euthanasiedenkmal. Programm: 10.00 Uhr Festgottesdienst beim Kriegerdenkmal (bei Regen in der Pfarrkirche)anschl. Festzug zum Veranstaltungszentrum mit Defilee der Korporationen am Dorfplatzca. 11.00 Uhr Frühschoppen im B4 mit...

  • Tirol
  • Telfs
  • V. A.
  56

Kriegerehrung
Viele Vereine waren bei der Kriegerehrung in Freinberg dabei

FREINBERG (zema). An Maria Himmelfahrt waren wieder viele Krieger- und Soldatenvereine aus dem Bezirk Schärding sowie aus dem benachbarten Passau dabei. Die Trachtenmusikkapelle Freinberg führte den Marsch durch den Ort an. Dann folgten der ÖKB Freinberg mit den Ehrengästen, ÖKB Schärding, ÖKB Esternberg, ÖKB Schardenberg, der SKB Kreisverband Passau mit den Vereinen aus Passau mit dem SKV Innstadt, KSV Auerbach, KSV Grubweg und der Marinekameradschaft Passau. Hinten am Gedenkzug folgten dann...

  • Schärding
  • Markus Zechbauer
Delegation aus Schwaz und Jenbach besuchte kürzlich die Gedenkstätte Parkkina-Petschenga anlässlich ihres 25jährigen Bestehens in Russland
  5

2. Weltkrieg
TirolerInnen besuchten Gedenkstätte in Parkkina-Petschenga

SCHWAZ (dw).  Delegation aus Schwaz und Jenbach besuchte kürzlich die Gedenkstätte Parkkina-Petschenga anlässlich ihres 25jährigen Bestehens in Russland. Reise zur Gedenkstätte, dem Friedhof in ParkkinaJosef Kurz, Schützenkommandant Stefan Sprenger, Michael Kurz, Wolfgang Moser, Hannes und Brigitte Filzer, Militärexperte Hans Stock und Julia Sandner hatten das Ziel gesetzt, die Gedenkstätte im russischen Parkkina-Petschenga zu besuchen. So ging es von Wien nach Helsinki-Norwegen über Finnland...

  • Tirol
  • Schwaz
  • Dietmar Walpoth

Gemeinde Droß weiht das neu errichtete Kriegerdenkmal ein

Da das Kriegerdenkmal aufgrund des schlechten Bauzustandes nicht mehr sanierbar war, wurde Architekt Dipl.-Ing. Christian Galli aus Krems mit der Erstellung eines zeitgemäßen Entwurfes für eine Neuerrichtung beauftragt. DROSS. Nach diversen Abstimmungsgesprächen zwischen Bürgermeister und Vertretern des Droßer Kameradschaftsbundes, wurde der Entwurf zur Realisierung freigegeben und die Vergabe der einzelnen Bauleistungen in der Gemeinderatsitzung vom 22. Mai 2018 beschlossen. Das neue...

  • Krems
  • Simone Göls
 1   7

Socatal
Wieder in Slowenien unterwegs

Wer eine Reise von der Urgeschichte bis zum ersten Weltkrieg erleben will, soll den historischen Lehrpfad von Kobarid gehen. Ausgangspunkt ist Kobarid in Slowenien. Vom dortigen Heimatmuseum geht es zuerst zur Kirche des Heiligen Anton. Hier liegen zahlreiche tote Soldaten aus dem ersten Weltkrieg begraben. Nachdenklich begibt man sich durch den Wald zur steinzeitlichen Siedlung Tonocov Grad. Hier geht's dann steil abwärts zur Soca, die man über eine Hängebrücke überquert. Ein Abstecher zu den...

  • Kärnten
  • Villach Land
  • Beatrix Anawender
Rundwanderung Föhrenhof-Husarentempel-Burg Mödling-Föhrenhof /  Teil 1: Bis zum Husarentempel
 44  20   39

Urlaubsanregungen und Ausflugstipps - Stadt Mödling (NÖ)
Wienerwald – Naturpark Föhrenberge – Der Husarentempel

Der Husarentempel, auf dem Kleinen Anninger im Gemeindegebiet von Mödling, ist ein klassizistischer Bau, der sich im Naturpark Föhrenberge auf einer Höhe von 496 m ü.A. befindet. Der Husarentempel wurde als erstes Kriegerdenkmal in Österreich 1813 nach Plänen von Josef Kornhäusl von Fürst Johann Joseph v.u.z. Liechtenstein in Erinnerung an die Schlacht von Aspern 1809 errichtet. Die in seinem Inneren befindlichen Grabstätten werden auch heute noch von der Stadt Mödling als Ehrengräber...

  • Mödling
  • Silvia Plischek
  2

Damals & Heute
Denkmal für die getöteten Krieger

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Am Kirchenplatz in Puchberg stand vormals ein Kriegerdenkmal, das an die Soldaten erinnerte, die im Ersten Weltkrieg ums leben kamen. Es wurde abgetragen, um Platz für ein Denkmal zu schaffen, das an die Gefallenen beider Weltkriege erinnert.

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Kriegerdenkmal wird saniert.
  3

Denkmal und Kirchenwege saniert.
Pfarrkirche: Sanierung des Kriegerdenkmals

WAIZENKIRCHEN. Vor der Pfarrkirche ragt das Mahnmal, welches an die vielen Opfer der beiden Weltkriege erinnert, in die Luft. Sowohl das historische Denkmal als auch die Wege zur Kirche wurden frisch saniert. Das Kriegerdenkmal behält seinen Platz vor der Kirche. Für die neue Auffahrt und Gehweg zur Pfarrkirche wurden von den Arbeitern der Straßenmeisterei Leistensteine neu verlegt. Nach dem Ersten Weltkrieg war der Wunsch nach einem Denkmal für die Gefallenen groß, am 12. Oktober 1922 wurde...

  • Grieskirchen & Eferding
  • Gwendolin Zelenka
Aufstellung der Kameraden zur Segnung des sanierten Kriegerdenkmales mit Pfarrer Karl Stieglbauer in Preding am Martinisonntag.

ÖKB Preding gedenkt 100 Jahre Republik

Der ÖKB Preding feierte den Martinisonntag mit einem großen Aufmarsch. PREDING. 43 Kameraden zogen unter dem Kommando von Vzlt. Manfred Steifer mit der Fahne und begleitet von der MMK Preding in die Pfarrkirche ein, um mit Ehrenmitglied Geistl. Rat Pfarrer Karl Stieglbauer die Hl. Messe zu feiern. Nach dem Gottesdienst marschierten die Kameraden zur Segnung des neu restaurierten Kriegerdenkmals und zur Totengedenkfeier mit Pfarrer Stieglbauer. Erinnern statt vergessen Die...

  • Stmk
  • Deutschlandsberg
  • Susanne Veronik
  2

Lichtermeer gegen das Vergessen
Gedenkveranstaltung am Kriegerfriedhof Marchtrenk

MARCHTRENK. Im Ersten Weltkrieg war die Stadt Marchtrenk ein riesiges Kriegsgefangenenlager mit bis zu 35.000 internierten Italienern und Russen. Der Lagerfriedhof erinnert heute noch an diese Zeit und an die 1.879 Soldaten, die hier ihre letzte Ruhestätte gefunden haben. Das österreichische Schwarze Kreuz pflegt die den Soldatenfriedhof, auf dem alljährlich Gedenkfeiern stattfinden. Zur Erinnerung an die hier bestatteten Soldaten wurde diese auch heuer mit einer feierlichen Zeremonie durch...

  • Wels & Wels Land
  • Katia Kreuzhuber
Nach der Umsiedelung des Kriegerdenkmals auf den Friedhof: Wolfgang Sassmann, Stadtrat Gerhard Schabschneider, Bgm. Franz Wohlmuth.

Bald "Stadtpark" für Neulengbach

Das Kriegerdenkmal ist bereits weg. Neunzehn Jahre nach der Stadterhebung soll der Neulengbacher Kriegerpark geöffnet und umbenannt werden. NEULENGBACH (mh). Seit Jahren gibt es Diskussionen über eine Öffnung und Umbenennung des Neulengbacher Kriegerparks. Pünktlich zum 100-jährigen Gedenken an das Ende des Ersten Weltkrieges wurde nun als erster Schritt das Kriegerdenkmal auf den Friedhof übersiedelt. Damit befinden sich die Gedenkstätten beider Weltkriege auf einem Platz. Nächstes Jahr...

  • Wienerwald/Neulengbach
  • Michael Holzmann
  15

Die Veränderung
Aus Heldenehrung wurde Totengedenken.

Es war eine längere Entwicklung, bis aus der nach den beiden Weltkriegen stets zu Allerheiligen stattfindenden Heldenehrung das heutige Totengedenken wurde. Stand früher der Heldentod für das Vaterland verehrend im Vordergrund, ist nun das Gedenken für die Opfer des Krieges, die verstorbenen Kameraden sowie die stete Mahnung für den Frieden in die Mitte gerückt. In Thalgau hatte am heurigen Seelensonntag der örtliche Kameradschaftsbund eine würdige Gedenkfeier am sehr gelungen...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Franz Fuchs
Bgm Falkinger: Diese Gedenken soll uns in Erinnerung rufen, dass es keine dringendere Aufgabe gibt, als  Konflikte und unterschiedliche Interessenslagen nicht mit Gewalt, sondern mit Konsens- und Kompromissbereitschaft zu lösen; denn Gewalt schafft immer wieder nur neue Gewalt.
  44

Ein Schuss und 1.000 000 Tote
Gedenkfeier in Kleinzell anlässlich 100 Jahre Ende erster Weltkrieg

KLEINZELL (gawe). Bürgermeister Klaus Falkinger hob in seiner Ansprache die wichtige Arbeit des schwarzen Kreuzes hervor. Wie essentiell es sei, Konflikte nicht auf kriegerische Arte auszutragen zeige die folgende Tatsache: Von jenen Soldaten aus Kleinzell, die in den Krieg ziehen mussten, sind 41 nicht nach Hause zurückgekehrt. Brigadier Johannes Kainzbauer zeigte sich über die große Anzahl der Teilnehmer an der Gedenkfeier beeindruckt: „Fast auf den Tag genau vor 100 Jahren ist der erste...

  • Rohrbach
  • Werner Gattermayer
Kranzniederlegung beim Kriegerdenkmal in Bad Ischl

Allerheiligen
Gedenken am 1. November in Bad Ischl

BAD ISCHL. Am Allerheiligentag werden in Bad Ischl alljährlich vor dem Kriegerdenkmal und auf dem Stadtfriedhof bei Grab von Toten aus dem Ersten Weltkrieg Kränze für das Schwarze Kreuz niedergelegt. Eine Abordnung des Kameradschaftsbundes Bad Ischl sowie Bürgermeister Hannes Heide und Vizebürgermeister Anton Fuchs erinnerten damit auch in diesem Jahr an die Toten der beiden Weltkriege. Der Bürgermeister wies in einer kurzen Rede auf das Ende des Ersten Weltkriegs und die Gründung der Republik...

  • Salzkammergut
  • Philipp Gratzer
Pfarrer Johann Karall mit Bürgermeister Christoph Haider und seinen Gemeinderäten von Draßburg und den Mitgliedern des Musikvereins neben dem Kriegerdenkmal

Kranzniederlegung
Drassburg gedachte seiner gefallenen Soldaten

DRASSBURG. Am 1. November fand vor dem Kriegerdenkmal in Draßburg eine Gedenkveranstaltung für alle Kriegsopfer statt. Bürgermeister Christoph Haider begrüßte die vielen Besucher und hielt eine Rede über den Erhalt des Friedens, über mögliche Gefahren und das Verhindern von Kriegen. Ortspfarrer Johann Karall sprach danach ein Gebet für die Gefallenen der Kriege und die Ermordeten von Terror und Kriegsverbrechen. Musikalisch wurde die Veranstaltung von Kapellmeister Andreas Bandat und dem...

  • Bgld
  • Mattersburg
  • Walter Klampfer
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.