Lange Haare und orange Socken - wer ist das?

Der Landeshauptmann im heiteren Gespräch mit Harry Prünster vor "Bildern aus alten Zeiten!"
  • Der Landeshauptmann im heiteren Gespräch mit Harry Prünster vor "Bildern aus alten Zeiten!"
  • Foto: Kandler
  • hochgeladen von Manfred Hassl

(mh). Günther Platter steht schon seit langem im Rampenlicht der Öffentlichkeit. Aber wer ist eigentlich der Mensch hinter dem Spitzenpolitiker? Dieser Frage ging der bekannte Fernsehmoderator Harry Prünster in der "Branger Alm" in Unterperfuss auf den Grund!
Das Publikum unterhielt sich bei den Geschichten aus dem abwechslungsreichen Lebensweg des Zammers, prächtig! So frönte Platter in seiner „wilden Zeit“ gerne der Rockmusik. Mit langen Haaren und orangen Socken trat er mit der Band „Satisfaction of Night“ in Erscheinung. „Gut, dass meine Eltern nicht genau gewusst haben, was wir machen“, lachte der Hobbymusiker.
Der berufliche Werdegang begann als Buchdruckerlehrling. „Ich bin dann ausgezogen, um die weite Welt kennenzulernen – nach Kufstein“, schmunzelte Platter. „Nachdem mein Arbeitgeber nichts mehr ausbezahlt hat, war ich dann arbeitslos. Ich habe am eigenen Leib miterlebt, wie es ist, völlig mittellos zu sein.“
Seine politische Karriere startete der Landeshauptmann als Gemeinderat in Zams. Dort wurde er auch Bürgermeister, dann ging seine Karriere steil bergauf. Als Minister in Wien kam er in der ganzen Welt herum, vor allem in Krisenregionen. Interessant war sein Eindruck als Innenminister: „Das ist eine große Belastung gewesen, du bekommst da Tag für Tag nur negative Dinge auf den Schreibtisch, wie die Fälle Kampusch oder Fritzl. Vor allem im Fall Arigona musste ich menschlich eine der schwierigsten Entscheidungen meiner gesamten Laufbahn treffen!"
Ganz anders die Tätigkeit als Landeshauptmann. „Das ist eine sehr schöne Aufgabe. Ich bin mit den Bergen verwurzelt, mag die Leute. Und es macht mir Spaß, dafür zu arbeiten, dass Tirol weiterhin so gut aufgestellt ist, “ so Platter!

Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Folge uns auf:
Die Bezirksblätter immer mit dabei! Mit der praktischen ePaper-App.


Gleich downloaden!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen