VP-Götzens wählt die jüngste Ortsparteiobfrau Tirols

LR Johannes Tratter und Bgm. Josef Singer gratulierten der neuen VP-Götzens-Obfrau Sophia Kircher
  • LR Johannes Tratter und Bgm. Josef Singer gratulierten der neuen VP-Götzens-Obfrau Sophia Kircher
  • Foto: VP
  • hochgeladen von Manfred Hassl

Beim Gemeindeparteitag der Volkspartei Götzens wurde das neue Team rund um Landtagskandidatin Sophia Kircher, GR Michael Schallner, JW-Bezirksvorsitzende GR Nicole Ellinger und FCG-Frauenvorsitzende Erika Landers einstimmig gewählt.
Bürgermeister Josef Singer bedankte sich beim scheidenden Team für den Einsatz in den letzten Jahren: „Mit dem neuen Vorstand sind die Weichen für die Zukunft gestellt. Der Schwung des jungen Teams wird der Ortspartei gut tun.“

Jüngste Obfrau

Auch Landesrat Johannes Tratter, der auch die Neuwahl leitete, sparte nicht mit Lob:  „Ich wünsche Sophia Kircher als der tirolweit jüngsten VP-Gemeindeparteiobfrau und ihrem Team alles Gute für die neue Aufgabe. Ich freue mich, dass sie in ihrer Heimatgemeinde Verantwortung übernimmt. Danke an alle, die uns in den Ortsparteien in den letzten Jahren unterstützt haben, denn nur mit guten Teams und einer funktionierenden Basis ist eine erfolgreiche Arbeit für den Bezirk Innsbruck-Land möglich! Das junge Team zeigt, dass sich die Tiroler Volkspartei keine Sorgen um politischen Nachwuchs machen muss“.

Starkes Rückgrat

„Unsere Ortsgruppen sind das starke Rückgrat unserer Volkspartei," hielt die neue Obfrau, die auch bei den kommenden Landtagswahlen kandidiert, fest. "Nur wenn diese funktionieren, kann ein gutes Ergebnis auf Bezirks-, Landes- und Bundesebene gewährleistet werden. Daher freue ich mich umso mehr auf meine zukünftigen Aufgaben.“

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen