13.06.2018, 14:37 Uhr

Die Postmusik Tirol beim "kaiserlichen Fest"

Ein prächtiges Bild: Die k.u.k. Postmusik bei der Parade vor dem "Kaiserpaar" bei Biedermeierfest in Bad Gleichenberg. (Foto: Walter Schmidbauer)

In Bad Gleichenberg in der Steiermark gab es das Biedermeierfest – die k.u.k. Postmusik Tirol war dabei!

Die k.u.k. Postmusik Tirol zählt ohne Zweifel zu den renommiertesten Blasmusikkapellen in unserem Bundesland. Es gibt aber einen Ort, wo die MusikantInnen unter der Leitung von Obmann Bernd Raitmair und Kapellmeister Dr. Werner Mayr für besonderes Aufsehen sorgen. In Bad Gleichenberg – einem schmucken Kurort in der Steiermark – fand das mittlerweile 11. Biedermeierfest statt, bei dem die Postmusik mit ihren historischen Uniformen so wie keine andere Kapelle zum Geschehen passte. "Kaiser, Kaiserwetter und Landeskaiser waren hier vertreten", beschreibt Obmann Bernd Raitmair die Szenerie. Klartext: Das Kaiserpaar nahm bei herrlichem Sommerwetter die Huldigungen entgegen – und der steirische Landeskaiser Hermann Schützenhöfer machte den PostmusikantInnen persönlich seine Aufwartung.

Klingendes Spiel im Biedermeier-Ambiente

Bei diesem historischen Fest sind jährlich tausende Nostalgiker vertreten – und klarerweise war die Postmusik nicht nur zum Anschauen, sondern auch zum Anhören dort. Sowohl bei der Marschparade als auch bei einem Konzert begeisterte die k.u.k. Postmusik Tirol das Publikum. "Ein gewaltiges Erlebnis für uns alle", so der Obmann. "Man fühlte sich in die Kaiserzeit zurückversetzt und es war eine große Ehre für uns, dass wir am Geschehen aktiv teilnehmen durften."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.