01.12.2017, 22:13 Uhr

Drei Mobilitätssterne auch für Kematen

Kematens Vizebgm. Klaus Gritsch, Mobilitätslandesrätin Ingrid Felipe und die "Drei-Stern-Urkunde"! (Foto: Land Tirol)

Die Melachgemeinde setzte viele Initiativen in Sachen Verkehr und wurde von der Jury gelobt!

Über die Verleihung der höchsten Auszeichnung (drei Mobilitätssterne) für die Gemeinde Mutters wurde bereits berichtet. Auch die Gemeinde Kematen wurde von Mobilitätslandesrätin Ingrid Felipe vor den Vorhang geholt – Vizebgm. Klaus Gritsch durfte die Auszeichnung entgegennehmen. Lob der Jury gab es für die „Vielfalt der Initiativen in Kematen, die vom Ausbau der E-Ladeinfrastruktur über den geplanten Umbau des Bahnhofs bis hin zu Tempo 30 im Ortsgebiet reicht“.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.