30.09.2014, 07:59 Uhr

Fatales Ausweichmanöver

(Foto: ZOOM Tirol)
Am 30.09.2014 um 21.40 Uhr lenkte ein 19-jähriger Mann einen Pkw bei Kematen auf der Autobahn in Richtung Innsbruck. Im Fahrzeug führte er noch seinen Bruder (19) und zwei einheimische Mädchen mit (17). Eigenen Angaben zufolge musste der Lenker einem Tier ausweichen, das die Fahrbahn querte. Er verriss das Auto, das dadurch in Schleudern kam, über den rechten Fahrbahnrand hinaus geriet und schließlich über die Böschung in das angrenzende Feld stürzte.
Während der Lenker unverletzt blieb, wurden die mitfahrenden Personen mit Verletzungen in das Krankenhaus Hall eingeliefert.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.