21.09.2014, 17:59 Uhr

Kemater Fahrzeug für Feuerwehr in Kroatien

Bgm. Rudolf Häusler übergab die Schlüssel an seine kroatische Amtskollegin und den Feuerwehrkommandanten. (Foto: FF Kematen)

Delegation der FF Kematen übergab in Pozeka Kuprivinica ein funktionstüchtiges Löschfahrzeug!

Eine Delegation der Freiwilligen Feuerwehr Kematen fuhr vor kurzem gemeinsam mit Bürgermeister Rudolf Häusler in das rund 800 km entfernte Dorf Pozeska Kuprivinica im kroatischen Hinterland. Anlass war die feierliche Übergabe eines voll funktionstüchtigen Löschfahrzeuges vom Typ Mercedes 613 an die kroatischen Kollegen: „Die Feuerwehr hilft, wo immer es nötig ist. Da gibt es keine sprachlichen Unterschiede, keine staatlichen Grenzen,“ so Bgm. Rudolf Häusler.
Für die Bürgermeisterin von Pozeska Kuprivinica und die örtliche Feuerwehr war die Spende aus Kematen ein „großes und wichtiges Geschenk“. Die fachgerechte Einschulung am neuen Löschfahrzeug fand direkt im Ort statt. „Für unsere kroatischen Kollegen kein Problem,“ so Feuerwehrkommandant Bernhard Bucher. „Auch sie sind perfekt ausgebildet und voll motiviert.“

Grillfest vor Ort

Vor der 12stündigen Heimreise wurde die Kemater Delegation zu einem Grillfest in lockerer Atmosphäre eingeladen. Als besondere Köstlichkeit wurde dabei ein Hammel am Spieß zubereitet. Die Spende des alten Löschfahrzeuges an die kroatischen Kollegen war übrigens deshalb möglich, weil die Kemater Feuerwehr ein neues Fahrzeug erhält.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.