25.07.2012, 00:10 Uhr

Willkommen auf der VölserKunstWiese!

Seit Anfang Mai erfreut sich die "VKW" regen Anklangs bei Künstlern und der Bevölkerung.

(mh). Die VölserKunstWiese (VKW) auf dem Grund des ehemaligen Grabner-Hauses in der Bahnhofstraße neben dem Haus der Senioren bietet Kunst im öffentlichen Raum - eine frei zugängliche Kunstgalerie inmitten von Völs. "Der Bevölkerung, aber vor allem Kindern und Jugendlichen Kunst näher zu bringen und sie daran zu beteiligen, ist das Ziel des Projektes," so Markus Köchle, der in Zusammenarbeit mit dem Kulturkreis Völs für die Realisierung sorgte. "So wurde unter anderem der umgebende Zaun von diversen Kindergartengruppen und Schulklassen bunt gestaltet." Die Wiese, ihre Eingrenzung und Umgebung soll dabei ebenso mit einbezogen werden wie Natur, Witterung und Jahreszeiten. Markus Köchle: "Kunst als momentane Aufnahme eines Augenblicks und aber gleichzeitig veränderbar durch Wachstum und Witterung – „Living art“.

Neben Skulpturen und Kunstwerken diverser Künstler haben auch Völser Kunsttreibende sowie die Kindergärten, die Volks- und die Neue Mittelschule Völs sowie die HTBLA für Maschinenbau und Fertigungstechnik Fulpmes, die HTL für Bau und Kunst in Innsbruck sowie das Juze Völs gestaltend an der Wiese mitgearbeitet. Eines der Highlights der Kunstwiese ist auch das große Graffiti von Alexander Schuierer und Benjamin Messirek auf der angrenzenden Garagenwand.

In regelmäßigem Abstand werden auch immer wieder kulturelle Veranstaltungen und Konzerte auf der Wiese stattfinden (Termine werden angekündigt). Gerne können sich auch noch Künstler und Musiker zur Mitwirkung auf der Kunstwiese melden.

Nähere Informationen zur Kunstwiese können auch unter www.kulturkreisvoels.at/projekte.php nachgelesen werden, wo auch das laufende Programm angkündigt wird.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.