15.12.2017, 19:49 Uhr

"Tourteufel" auf Besuch bei Innsbrucker Engeln

Tourteufel von Beruf - seit den 90er Jahren tourt Didi Senft mit der Radsportszene durch die Welt. Kurz vor Weihnachten stattete er der Austragungsstätte der nächsten UCI Straßenrad WM 2018 einen Besuch ab. (Foto: Innsbruck-Tirol Rad WM 2018 GmbH / Franz Os)

Engelchen trifft Bengelchen: Tourteufel Didi Senft am Innsbrucker Christkindlmarkt

Wo er auftaucht, sorgt er für Aufsehen! Freilich wissen vor allem die eingefleischten Radsportfans, wer ER ist: Didi Senft ist bei den Tour de France-Übertragungen bei fast jeder Etappe voll im Bild – ergo hat er sich als "Tourteufel"bereits seit langem ein Markenzeichen geschaffen. 1993 hatte er seinen ersten Auftritt als „El Diablo" bei der Tour de France und erlangte durch seinen unkonventionellen Auftritt im Teufelskostüm schnell große mediale Aufmerksamkeit und internationale Beliebtheit. Seitdem begleitet Didi Senft als Teufel verkleidet, springend und jubelnd die großen Rennrad-Klassiker und gehört zum festen Inventar der internationalen Radsportszene.Auch in Innsbruck ließ es das "Bengelchen" richtig krachen!

WM-Botschafter
Neun Monate dauert es noch bis der Startschuss zur UCI Straßenrad WM 2018 in Innsbruck-Tirol fällt. Didi Senft stattete deshalb dem Dreh- und Angelpunkt der Weltmeisterschaften, der Tiroler Landeshauptstadt  einen recht unkonventionellen Kurzbesuch ab. Am Innsbrucker Christkindlmarkt traf „El Diablo" auf das Christkind und Stefan Denifl und rührte gemeinsam mit ihnen die Werbetrommel für die im September anstehende WM (22. bis 30. September 2018). Die Christkindlmarkt-Besucher und Radsportfans aus aller Welt waren begeistert und nützen die einzigartige Gelegenheit für Fotos und Selfies.
Weitere Informationen rund um die 2018 UCI Road World Championships sind auf der offiziellen Website zu finden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.