Corona-Virus
ÖBB fährt in dünneren Intervallen

Weniger dichte Intervalle bei den ÖBB

Alle wichtigen Zugverbindungen der ÖBB werden aufrecht erhalten, vor allem in und um die Ballungszentren, hieß es am Sonntag vonseiten des Unternehmens.

ÖSTERREICH. Die Mitarbeiter sind angehalten, die Züge und Busse nur noch betriebsnotwendig zu führen. Ebenso wird die Reduktion der Anwesenden an den österreichweit 60 Personenkassen auf ein absolutes Minimum zurückgefahren, um das Ansteckungsrisiko weiter zu reduzieren. Fahrgäste werden daher gebeten, sich vor Fahrtantritt über die aktuelle Lage zu informieren und grundsätzlich soziale Kontakte so weit wie möglich zu vermeiden. Aktuelle Informationen sind unter https://anachb.vor.at/ bzw. http://fahrplan.oebb.at/bin/help.exe/dn?tpl=showmap_external ersichtlich

Westbahn fährt ebenfalls eingeschränkt

Die WESTbahn hält ihren Verkehr aufrecht – wenngleich im reduzierten Ausmaß entsprechend der zu erwartenden Nachfrage. Damit gewährleistet das Unternehmen, dass Reisende ausreichend Möglichkeiten haben, um zwischen Wien und Salzburg unterwegs zu sein. Gleichzeitig unterstützt das Vorgehen die Eindämmung der Verbreitung des Corona-Virus, indem es vielen Mitarbeitenden die Möglichkeit gibt, zuhause zu bleiben.Am Sonntag trat der kurzfristig veränderte Fahrplan in Kraft. Im Wesentlichen fährt die WESTbahn einen Zwei-Stunden-Takt und bietet täglich jeweils acht Verbindungen pro Richtung Wien – Salzburg bzw. Salzburg – Wien. Sobald die Gesamtsituation sich wieder ändert, wdere das Angebot der Nachfrage angepasst, hieß es.

Teile der Mitarbeiter in Kurzarbeit

Für Teile der Mitarbeiter wird es bei den ÖBB-Catering-Auftragnehmern zu Kurzarbeit kommen. Durch die Einstellung vieler internationaler Verbindungen und Verkehre sei dieser Schritt in Absprache mit allen Beteiligten gemeinsam getroffen worden.

Zugverkehr in der Ostregion

In vielen Regionen, wie auch in der Ostregion, wird der Ticketverkauf am Fahrzeug eingestellt, um die persönlichen Kontakte möglichst hintanzuhalten. Ab Montag, 16. März 2020, ist der Ticketverkauf in Regionalbussen des VOR flächendeckend ausgesetzt, zudem bleibt die vordere Türe (Fahrertür) der Busse verschlossen. Fahrgäste werden gebeten, die mittleren Türen zu verwenden, Hygienemaßnahmen einzuhalten und auf nicht notwendige Fahrten zu verzichten. 

Zugverkehr in manche Länder steht still

Auf der Homepage der ÖBB heißt es: "Wegen der aktuellen Lage ist der Zugverkehr von und nach Italien, der Slowakei, Tschechien, Slowenien und der Schweiz bis auf weiteres eingestellt."

Kostenlose Stornos möglich

ÖBB-Tickets von und nach Italien, der Slowakei sowie Tschechien und Polen für Reisen mit Gültigkeit bis 03. April 2020 können kostenlos am ÖBB-Ticketschalter storniert werden.

Autor:

Maria Jelenko-Benedikt aus Wieden

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

40 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



1 Kommentar

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

WirtschaftBezahlte Anzeige
4 Bilder

Autohaus Liewers in 1100 Wien Favoriten
Jetzt Auto kaufen und bis zu € 16.570,- Online Bonus erhalten

Wer sich jetzt beim Autohaus Liewers für einen lagernden Neuwagen, Vorführwagen und Gebrauchtwagen entscheidet, profitiert vom Online Bonus. Auch wenn die Schauräume aufgrund des Coronavirus derzeit geschlossen sind, ist das Autohaus Liewers für seine Kunden da. Wer sich jetzt für einen Neu-, Vorführ- oder Gebrauchtwagen entscheidet, erhält einen Online Bonus von bis zu 16.570 Euro. Ein Angebot, das sich wahrlich sehen lassen kann. Interessierte können sich jederzeit während der...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen