28.10.2013, 16:44 Uhr

Hollandräder erobern Wieden

Mikko Stout ist vom Hollandrad überzeugt.
WIEDEN. „Was ist denn das für ein geniales Rad?“ Der erstaunte Ausruf einer Kundin im Geschäft „Stadtradler“ in der Karlsgasse steht wohl dafür, was sich viele beim ersten Anblick eines Hollandrades denken.
„Hollandräder sind ideal für die Stadt und drücken auch einen persönlichen Lifestyle aus“, erklärt der Shop-Besitzer und gebürtige Niederländer Mikko Stout.

Radeln im Anzug
„Der Sattel ist so gestaltet, dass man eine sehr aufrechte Sitzhaltung hat, weshalb die Räder angenehm zu fahren sind. Außerdem hat man dank der hohen Sitzposition mehr Übersicht im Stadtverkehr“, so Stout.
Weitere Vorteile: anti-platt Reifen, Mantelschoner, Kettenkasten und lange Kotflügel: „Dadurch ist die Kleidung auch bei nasser Straße geschützt und sogar das Radeln im Anzug kein Problem“, erklärt der Experte.
Stout, der ab kommendem Jahr mit seiner Familie selbst auf die Wieden ziehen will, hat sich den Standort für sein Geschäft bewusst ausgesucht: "Die Wieden ist in Wien ein zentraler Standort und bietet eine ausgezeichnete Erreichbarkeit. Auf den vielen Radwegen in der Nähe des Geschäfts kann man meine Räder in Ruhe ausprobieren", meint der Niederländer.
Für Radfahrer wünscht sich Stout im Bezirk eine noch bessere Infrastruktur: "Damit wird die Stadt für alle schöner!"
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.