FH und BHAK/BHAS Wiener Neustadt auf innovativen Wegen

v.l.n.r.: Mag. Gerhard Janovsky (Direktor der BHAK/BHAS Wiener Neustadt) und Mag.(FH) Mag.iur Peter Erlacher, Chief Operating Officer der FH Wiener Neustadt
  • v.l.n.r.: Mag. Gerhard Janovsky (Direktor der BHAK/BHAS Wiener Neustadt) und Mag.(FH) Mag.iur Peter Erlacher, Chief Operating Officer der FH Wiener Neustadt
  • Foto: FH WRN
  • hochgeladen von Peter Zezula

Innovationen in Lehre, Forschung und Entwicklung entstehen oftmals aus wissenschaftlichen Kooperationen. Deshalb haben die FH Wiener Neustadt und die BHAK/BHAS Wiener Neustadt beschlossen, künftig enger zusammenzuarbeiten, um vom Know-how und den Erfahrungen des jeweilig anderen zu profitieren.
Wiener Neustadt, 20. Oktober 2017 – Der neue FH City Campus macht die Fachhochschule Wiener Neustadt und die Bundeshandelsakademie bzw. Bundeshandelsschule der Stadt Wiener Neustadt künftig zu unmittelbaren Nachbarn. Nicht nur diese räumliche Nähe, sondern auch inhaltliche Synergien ermöglichen die Etablierung eines gemeinsamen Lern- und Innovationsparks für SchülerInnen und Studierende. Dieser befindet sich zwischen den beiden Gebäuden und wird von der FH-Immobiliengesellschaft verwaltet.

„Es freut mich sehr, dass die bereits gute Zusammenarbeit mit der BHAK/BHAS Wiener Neustadt ausgebaut wird und wir künftig auf wissenschaftlicher sowie projektbezogener Ebene kooperieren werden. So können wir den Bildungs- und Hochschulstandort Wiener Neustadt weiter stärken“, so Mag. (FH) Mag.iur. Peter Erlacher, Chief Operating Officer der FH Wiener Neustadt und Geschäftsführer der FH-Immobiliengesellschaft.

Darüber hinaus sind weitere abgestimmte Maßnahmen rund um das zukunftsweisende Thema „Entrepreneurship“ geplant. Erstklassige Ausbildung trifft hier auf kreatives und innovatives Schaffen. So zum Beispiel in der StartUp-Area, die am neuen FH City Campus betrieben wird.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen