Hengstschläger begeisterte in Wiener Neustadt 500 Lehrer

Christoph Dostal, Künstlerischer Leiter des Stadttheaters Wiener Neustadt, NÖ Landeslehrer-Vorsitzender Helmut Ertl, NÖ Landeslehrer-Regionalbetreuerin Hildegard Berger, Pflichtschulinspektorin Sabine Karl-Moldan, NÖ Talenteschmiede Wiener Neustadt-Betreuerin Susanne Dutter, Markus Hengstschläger, NÖ KREATIV-Geschäftsführer Rafael Ecker, Michael Dollischal, Direktor der Bilingual Junior High School, und Michaela Hanny von der PH NÖ (v.l.n.r)
2Bilder
  • Christoph Dostal, Künstlerischer Leiter des Stadttheaters Wiener Neustadt, NÖ Landeslehrer-Vorsitzender Helmut Ertl, NÖ Landeslehrer-Regionalbetreuerin Hildegard Berger, Pflichtschulinspektorin Sabine Karl-Moldan, NÖ Talenteschmiede Wiener Neustadt-Betreuerin Susanne Dutter, Markus Hengstschläger, NÖ KREATIV-Geschäftsführer Rafael Ecker, Michael Dollischal, Direktor der Bilingual Junior High School, und Michaela Hanny von der PH NÖ (v.l.n.r)
  • hochgeladen von Bianca Werfring

WIENER NEUSTADT. „Raus aus der Durchschnittsfalle“ und „Wie manage im (m)ein Talent?“ – 500 Lehrer und 200 interessierte Eltern kamen in Wiener Neustadt in den Genuss zweier sehr humorvoller und gleichsam gehaltsreicher Vorträge von Markus Hengstschläger. Der Genetiker und Bestsellerautor plädierte im Stadttheater für ein Umdenken in Richtung gezielter Förderung der individuellen Talente und Stärken junger Menschen. Im Anschluss an die Vorträge diskutierten Vizebürgermeister Christian Stocker, Martin Peter, Konsulent der Niederösterreichischen Begabtenakademie, Pflichtschulinspektorin Sabine Karl-Moldan und die ECHA-Expertin und NÖ Talenteschmiede Wiener Neustadt-Betreuerin Susanne Dutter über in Wiener Neustadt bereits installierte schulische und außerschulische Angebote im Bereich der Stärkenorientierung und Talentförderung.

„Für mich als Bildungsstadtrat ist es besonders wichtig, Kinder und Jugendliche in ihren ganz individuellen Talenten und Begabungen zu fördern. Durch diesen spannenden und interessanten Abend mit Professor Hengstschläger haben wir dahingehend einen gewichtigen Impuls gegeben, der sowohl für die Pädagoginnen und Pädagogen als auch für die Eltern neue Erkenntnisse gebracht hat. Ich bedanke mich bei allen, die zum Gelingen dieser Veranstaltung beigetragen haben“, so Vizebürgermeister Christian Stocker.

„Die erfolgreiche Zukunft der heranwachsenden Generationen liegt nicht in ihren Schwächen, sondern in ihren Stärken“, sagte Martin Peter, Konsulent der Niederösterreichischen Begabtenakademie. „Mit der NÖ Talenteschmiede Wiener Neustadt als zentrale Anlaufstelle der Niederösterreichischen Begabtenakademie wird Bewusstsein für einen dahingehenden Umdenkprozess geschaffen. Durch die Kooperation mit Schulen, Unternehmen und der Stadtgemeinde entsteht ein Klima, in dem die Stärken junger Menschen in sämtlichen Lebensbereichen wertgeschätzt und optimal gefördert werden.“

Organisiert wurden die Vorträge mit anschließender Podiumsdiskussion von der NÖ Talenteschmiede Wiener Neustadt in Kooperation mit der Pädagogischen Hochschule NÖ, der Schulaufsichtsaußenstelle des Landesschulrates Niederösterreich und der Stadt Wiener Neustadt. Mit der NÖ Talenteschmiede Wiener Neustadt fördert die Niederösterreichische Begabtenakademie in Kooperation mit der Bilingual Junior High School in verschiedensten Talentförderangeboten die individuellen Interessen und Stärken von Kindern und Jugendlichen. Als Teil der NÖ KREATIV GmbH ist die Niederösterreichische Begabtenakademie in das vielfältige, lebendige und regionale Angebot der KULTUR.REGION.NIEDERÖSTERREICH eingebettet.

Nähere Informationen zur NÖ Talenteschmiede Wiener Neustadt und zur Niederösterreichischen Begabtenakademie unter www.noe-begabt.at bzw. unter www.facebook.com/noebegabt/

Christoph Dostal, Künstlerischer Leiter des Stadttheaters Wiener Neustadt, NÖ Landeslehrer-Vorsitzender Helmut Ertl, NÖ Landeslehrer-Regionalbetreuerin Hildegard Berger, Pflichtschulinspektorin Sabine Karl-Moldan, NÖ Talenteschmiede Wiener Neustadt-Betreuerin Susanne Dutter, Markus Hengstschläger, NÖ KREATIV-Geschäftsführer Rafael Ecker, Michael Dollischal, Direktor der Bilingual Junior High School, und Michaela Hanny von der PH NÖ (v.l.n.r)
Podiumsdiskussion mit Bilingual Junior High School-Direktor Michael Dollischal, NÖ Begabtenakademie-Konsulent Martin Peter, Vizebürgermeister Christian Stocker, Markus Hengstschläger, Pflichtschulinspektorin Sabine Karl-Moldan und NÖ Talenteschmiede Wiener Neutstadt-Betreuerin Susanne Dutter (v.l.n.r)

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen