Öffis in Wiener Neustadt
Busoffensive startet im Juli

Mobilitätslandesrat Ludwig Schleritzko.
2Bilder
  • Mobilitätslandesrat Ludwig Schleritzko.
  • Foto: VOR
  • hochgeladen von Peter Zezula

Mit dem Bus fahren wird in Wiener Neustadt zum Traum. Kürzere Intervalle, WLAN und bargeldlos!

WIENER NEUSTADT (kre, pz). Mit 6. Juli 2020 werden die öffentlichen Linienbusverbindungen der Wiener Neustädter Stadtwerke und Kommunal Service GmbH umgestellt. Im Stadtgebiet wird es zehn Linien geben, die innerhalb des Zentrums in kürzeren Intervallen von etwa 10 bis 15 Minuten fahren. Im restlichen Stadtgebiet werden die Linienbusse wie gewohnt im Halbstundentakt fahren.
Neu wird auch sein, dass die Vororte-Linien den Bürgern der Umlandgemeinden eine stündliche und direkte Verbindung in das Stadtzentrum und den Hauptbahnhof garantieren. Parallel dazu werden die Busse mit einem Informationssystem und WLAN ausgestattet werden und klimatisiert sein. Außerdem wird die Möglichkeit einer Bankomatzahlung geprüft.

Erneuerung läuft

wnsks-Geschäftsführer Peter Eckhart: "Derzeit laufen die konkreten Umsetzungsschritte wie etwa die der Fahrplanerstellungen für die Stadt und die Vororte-Gemeinden, Abstimmungen zu anderen öffentlichen Verkehrsanbietern wie etwa die der Bahn sowie technische Implementierungen in Steuerungsanlagen und Bussen." Mehr Details will Eckhart noch nicht verraten, denn: "Es werden zeitgerecht sämtliche Details und Informationen zur Umstellung auf das neue Buslinienangebot bekannt gegeben."

1,1 Mio. Euro vom Land

Gleichzeitig wurden vergangene Woche vom Land (Mobilitätslandesrat Ludwig Schleritzko) für das Neustädter Öffi-Angebot Fördergelder von 1,1 Millionen Euro aus dem Nahverkehrsfinanzierungsfonds zugesichert. „Wir arbeiten ständig daran, den Öffentlichen Verkehr zu attraktivieren und zu verbessern, deshalb investieren wir in das Stadtbuskonzept der Stadt Wiener Neustadt", so Schleritzko.

Mobilitätslandesrat Ludwig Schleritzko.
wnsks-Geschäftsführer Peter Eckhart
Autor:

Peter Zezula aus Niederösterreich

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen