17.09.2014, 13:37 Uhr

Für gute Energien kann man etwas tun

Energetikerin Roswitha Vorwahlner spricht mit dem Bezirksblatt über geomantische Strahlungen und Häuserreinigungen

BAD ERLACH (treilaf). Es gibt Häuser die haben einfach keine gute Energie - wird im Volksmund oft gesagt. Zum Beispiel enden auch noch so gut gelungene Umbauten und Ideen von Gasthäusern nicht in einem gemütlichen Lokal, sondern in einer sprichwörtlichen „Trankler-Hittn". Egal wie groß die Bemühungen der Besitzer sind. Auch Geschäfte laufen oft schlecht, egal wie sehr die Eigentümer bemüht sind. Die aufgewendete Arbeit scheint sich in Nichts aufzulösen.
Roswitha Vorwahlner weiß durch ihre langjährige Erfahrung durch die Arbeit in ihrer Kyronschule mehr über derartige Energien. Die Energetikerin beschäftigt sich seit Jahren mit energetischen Schwingungen jeder Art. „Häuser speichern jegliche Art von Energie“, sagt die sympathische Bad Erlacherin und „alles was in einem Haus vorgefallen ist, speichert das Haus und die Bewohner spüren diese Resonanz.“ So wird eine alte Volksschule oder eine Tanzschule eine andere Energie haben als zum Beispiel ein Schlachthof.

Alles Humbug?

„Ich habe schon Häuser gereinigt und dabei Dinge gesehen, wie zum Beispiel Kriegsgeschehnisse und Streitenergien. Die Bewohner gehen dann in Resonanz mit diesen Energien. Besonders Kinder oder auch Haustiere sind darauf sensibilisiert. Erwachsene spüren diese Dinge auch, sind aber für diese Dinge weniger zugänglich,“ sagt Vorwahlner.
Dieser negativen Energie ist man aber nicht ausgeliefert, denn einer energetischen Reinigung und Aufladung in Form von Lichtenergien kann man wieder positive Energie in das Gebäude bringen. „Eine derartige Reinigung ist sogar messbar,“ sagt die Energetikerin voller Stolz. „In Hollenthon wurden die geomantischen Strahlen mittels eines Meßgerätes getest, wobei keine negative Energie mehr messbar war. „Dieses Haus habe ich vorher schon energetisch gereinigt,“ ist Vorwahlner von ihren Künsten voll und ganz überzeugt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.