18.09.2014, 15:28 Uhr

Paulus Mankers „Alma“ feiert 20-Jahr-Jubiläum in Wiener Neustadt

Klubobmann Klaus Schneeberger, Schauspieler, Regisseur und Produzent Paulus Manker und Touristiker Gerald Nestler
WIENER NEUSTADT. Erfolg schreit nach Wiederholung. Immerhin über 3.000 Besucher ließen sich das kulturelle Highlight des Jahres in der Serbenhalle nicht entgehen. Paulus Manker rückte die Allzeit Getreue mit seinem Stück "Alma" in den Fokus der heimischen Theaterwelt.
Und genau das wird es 2015 wieder machen. Denn schon jetzt ist fix, dass der Alma-Mastermind das 20-Jahr-Jubiläum in Wiener Neustadt "feiert". "Ich bin sehr dankbar, dass schon heuer alles für nächstes Jahr fixiert. Das ist Luxus für mich", freut sich Manker über die Planungssicherheit für das Jubiläumsjahr.
"So eine Chance lässt sich das Land Niederösterreich nicht entgehen. Mit Alma spielen wir in der Champions League. Wenn Wiener Neustadt in einem Atemzug mit Prag, Lissabon, Jerusalem oder Los Angeles genannt wird, ist das schon etwas ganz besonderes", zeigt sich Klubobmann Klaus Schneeberger stolz über den Erfolg.
Schon jetzt ist die Jubiläumsvorstellung - die eine ganz besondere werden soll - am 29. Mai ausgebucht. Davor und danach wird Alma an mehren Abenden wieder in der Serbenhalle aufgeführt. Genaueres ist aber noch nicht fixiert.
Fix ist aber, dass Touristiker Gerald Nestler wieder Fan-Packages zusammenstellen wird. "Schon dieses Jahr hat die Stadt profitiert. Das soll nächstes Jahr ebenfalls so sein. Wir denken da sogar einen Schritt weiter und wollen die gesamte Region einbinden."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.