26.09.2016, 09:57 Uhr

Willax-Hof in neuem Glanz

WIENER NEUSTADT. In der Fischauer Gasse 4 in Wiener Neustadt wurde am Mittwoch im Beisein von Bürgermeister Mag. Klaus Schneeberger der Abschluss eines Sanierungsprojektes gefeiert. Die 1960-1964 erbaute Liegenschaft, die mit ihren 130 Wohneinheiten damals eines der größten Eigentumsprojekte war, war inzwischen in die Jahre gekommen. Zu einem Projektvolumen von rund 3,5 Millionen Euro wurde die Anlage saniert - und zwar ausschließlich von Wiener Neustädter Betrieben. Beteiligt waren die Firmen Reichl und Friesenbichler, das Baumeister Ebner Planungsbüro, die Malerei Klapper, Metalltechnik Benda, die Grünraum Gartengestaltung GmbH sowie "Müller und Trampitsch".

Besonderheit: Die der Fischauer Gasse zugewandte Fassade ziert ein Gemälde in Sgraffito-Technik, das die Etrich-Taube zeigt und 1965 von Künstler Sepp Buchner angefertigt wurde. Im Zuge des Sanierungsprojektes wurde das Gemälde von Buchners Tochter Christine restauriert und erstrahlt nun ebenfalls in neuem Glanz.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.