27.11.2017, 14:30 Uhr

Die "Lange Nacht der Weiterbildung"

Robert Schuler (Leiter VHS), Mag. Anita Stadtherr (Vorsitzende „Frau in der Wirtschaft“), Bildungsgemeinderat Mag. Christian Filipp, Mag.(FH) Barbara Lorenc (BFI), Mag. Martin Wukowich (Obmann „Darth Science“) und Alexandra John-Scheder (abz*Bildungsberatung). (Foto: bfi)

Wiener Neustadt (Red.).

Im Rahmen der europaweiten "Life Long Learning Week", bei der für eine Woche das Thema Weiterbildung ins Zentrum gerückt und auf die vielfältigen Angebote der Erwachsenenbildung aufmerksam gemacht wird, fand am vergangenen Freitag in ganz Niederösterreich die "Lange Nacht der Weiterbildung" statt - so auch in Wiener Neustadt.

Zahlreiche Erwachsenenbildungseinrichtungen, Bildungsberatungen und Vereine stellten sich im BORG Wiener Neustadt vor - darunter die Volkshochschule der Stadt, das BFI Wiener Neustadt, abz*Bildungsberatung, der Verein "Darth Science" und viele mehr. Seitens der Stadt Wiener Neustadt nahm Bildungsgemeinderat Mag. Christian Filipp an der "Langen Nacht der Weiterbildung" teil.

Mit der Veranstaltung soll ein unkomplizierter Zugang zu unterschiedlichen Anbietern im Bereich der Erwachsenenbildung geschaffen und die Lust auf Weiterbildung geweckt werden. Informationen zur Erwachsenenbildung erhalten Interessierte über die Bildungsberatungs-Hotline des Landes unter 02742-2502 sowie unter www.bildungsberatung-noe.at.

Bild "Weiterbildung 1" (zVg): Rosa Ahnelt (VHS), Christina Kelz (abz*Bildungsberatung), Petra Altmann (VHS), Bildungsgemeinderat Mag. Christian Filipp, Robert Schuler (Leiter VHS), Alexandra John-Scheder (abz*Bildungsberatung), Mag.(FH) Barbara Lorenc (BFI) und Mag. Martin Wukowich (Obmann „Darth Science“).

Bild "Weiterbildung 2" (zVg): Robert Schuler (Leiter VHS), Mag. Anita Stadtherr (Vorsitzende „Frau in der Wirtschaft“), Bildungsgemeinderat Mag. Christian Filipp, Mag.(FH) Barbara Lorenc (BFI), Mag. Martin Wukowich (Obmann „Darth Science“) und Alexandra John-Scheder (abz*Bildungsberatung).
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.